Deutscher Chorverband bekommt neues Zentrum in Berlin

Deutscher Chorverband bekommt neues Zentrum in Berlin

Mehr als eine Million Menschen singen in Deutschland im Chor, 15 000 Gesangsensembles sind im Verband organisiert: Jetzt bekommt der Deutsche Chorverband auch ein eigenes Zentrum in Berlin.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters

© dpa

Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Mit einem Kostenaufwand von 12,7 Millionen Euro entsteht im Bezirk Neukölln von April 2018 bis Herbst 2019 das Deutsche Chorzentrum mit knapp 2000 Quadratametern Nutzfläche, zu dem Proberäume, Archiv, Büros und ein Musikkindergarten gehören werden.

Fort- und Weiterbildungsangebote

Das Zentrum in der Karl-Marx-Straße schaffe Raum für Fort- und Weiterbildungsangebote und zum Austausch und zur Vernetzung, erklärte Alt-Bundespräsident Christian Wulff am Mittwoch (07. März 2018) anlässlich der offiziellen Baugenehmigung.

Starkes Signal für die Amateurmusik

Das Projekt setze ein Zeichen für die Amateurmusik, erklärte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU), aus deren Etat 2,1 Millionen Euro Förderung kommen. Im Haus sollen auch das Hauptstadtbüro des Chorverbands sowie der Landesmusikrat Berlin unterkommen. Abgesichert wird die Finanzierung unter anderem mit weiteren langfristigen Mietverträgen.
Young Euro Classics
© dpa

Klassische Konzerte

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für klassische Konzerte in Berlin. mehr

Yanis Varoufakis
© dpa

Aktuelle Kulturnachrichten

Nachrichten und Hinweise aus der Berliner Kulturszene aus der Bereichen Kunst, Musik, Literatur, Theater und Film. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 7. März 2018