5. Tischlereikonzert: Worte klingen – Töne sprechen

Tischlereikonzert – Eike Walkenhorst

Eike Walkenhorst

Tischlereikonzert – Eike Walkenhorst

Seit ihrer Entstehung ist die Oper Ergebnis einer Zusammenarbeit von Komponisten und Textdichtern. Die Opern von Richard Strauss, Mozart oder auch Puccini und Debussy sind ohne diese Symbiose undenkbar. Eine Zeitreise von Monteverdi bis Alban Berg.

***

Mit ihrer Kammermusik-Reihe erfüllen sich die Musiker*innen des Orchesters der Deutschen Oper Berlin einen Wunsch: Inspiriert von Produktionen des Opernspielplans, stellen sie Konzertprogramme mit Werken zusammen, die ihnen am Herzen liegen. Die Konzerte finden in den Bühnenbildern der jeweils aktuellen Tischlerei-Produktion statt.

Claudio Monteverdi [1567 – 1643]Zwischenmusik aus ORFEO, arrangiert für Blechbläser

Wolfgang Amadeus Mozart [1756 – 1791]Harmoniemusik für Holzbläser (aus diversen Opern)

Claude Debussy [1862 – 1918]Streichquartett in g-Moll, op. 10

Alban Berg [1885 – 1935]Vier Stücke für Klarinette und Klavier, op. 5

Kurt Weill [1900 – 1950]Auszüge aus DIE DREIGROSCHENOPER, arrangiert für Blechbläserquintett

ca. 2 Stunden / Eine Pause

Künstler/Beteiligte: Musiker*innen des Orchesters der Deutschen Oper Berlin (Mit), Ensemblesolist*innen der Deutschen Oper Berlin (Mit), Magdalena Makowska (Programmgestaltung), Manon Gerhardt (Programmgestaltung), Isabella Homann (Programmgestaltung)

Alternative Veranstaltungen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.