Aktuelle Sprache: Deutsch

Quintett plus Eins

QUINTETT PLUS EINS
5. Kammerkonzert

WOLFGANG AMADEUS MOZART
Quintett Es-Dur für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott, KV 452

BURKHARD GÖTZE
Bläserquintett (2023) für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott (Welturaufführung)

FRANCIS POULENC
Sextett für Klavier, Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott

Den Auftakt des 5. Kammerkonzertes bildet Mozarts Quintett, das für eine damals völlig neue Besetzung geschrieben wurde und so perfekt ist, dass es einem Kammerkonzert gleicht, in dem die Instrumente in einen reizvollen Dialog miteinander treten. Mozart bezeichnete sein Stück als „das Beste, was ich noch in meinem Leben geschrieben habe“.

Speziell für seine Freunde und Bläserkollegen der Brandenburger Symphoniker konzipiert und ihnen gewidmet, wird das Bläserquintett von Burkhard Götze als Weltpremiere aufgeführt. Der Posaunist des Orchesters bedient in seinem Werk – zur Freude aller – einen bei jungen KomponistInnen vorherrschenden Trend, den man klanglich als eine Art Neoromantik bezeichnen könnte.

Poulencs ausdrucksstarkes und fröhliches Sextett, obwohl es mitten im Krieg vollendet wurde, bildet den glanzvollen Abschluss des Programms und illustriert Poulencs leichten, strahlenden und poetischen Stil, ähnlich wie bei seinem großen Vorgänger Mozart, den er sehr bewunderte.

Flöte: Martin Bosse-Platière
Oboe: Raguel Ott
Klarinette: Marlies Wieser
Horn:Johanna Müller
Fagott: Vitaliy Shlyakhov
Klavier: Yuliya Peters

Termin-Details

Tickets für diesen Termin buchen

Karte

Es folgt eine Kartendarstellung.Karte überspringen

Zum Stadtplan

Ende der Karte.

Verkehrsanbindungen

5. Kammerkonzert

Quintett plus Eins

QUINTETT PLUS EINS
5. Kammerkonzert

WOLFGANG AMADEUS MOZART
Quintett Es-Dur für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott, KV 452

BURKHARD GÖTZE
Bläserquintett (2023) für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott (Welturaufführung)

FRANCIS POULENC
Sextett für Klavier, Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott

Den Auftakt des 5. Kammerkonzertes bildet Mozarts Quintett, das für eine damals völlig neue Besetzung geschrieben wurde und so perfekt ist, dass es einem Kammerkonzert gleicht, in dem die Instrumente in einen reizvollen Dialog miteinander treten. Mozart bezeichnete sein Stück als „das Beste, was ich noch in meinem Leben geschrieben habe“.

Speziell für seine Freunde und Bläserkollegen der Brandenburger Symphoniker konzipiert und ihnen gewidmet, wird das Bläserquintett von Burkhard Götze als Weltpremiere aufgeführt. Der Posaunist des Orchesters bedient in seinem Werk – zur Freude aller – einen bei jungen KomponistInnen vorherrschenden Trend, den man klanglich als eine Art Neoromantik bezeichnen könnte.

Poulencs ausdrucksstarkes und fröhliches Sextett, obwohl es mitten im Krieg vollendet wurde, bildet den glanzvollen Abschluss des Programms und illustriert Poulencs leichten, strahlenden und poetischen Stil, ähnlich wie bei seinem großen Vorgänger Mozart, den er sehr bewunderte.

Flöte: Martin Bosse-Platière
Oboe: Raguel Ott
Klarinette: Marlies Wieser
Horn:Johanna Müller
Fagott: Vitaliy Shlyakhov
Klavier: Yuliya Peters

Zusätzliche Informationen: Einlass ins Haus ab 1 Stunde vor der Vorstellung.

Hinweise zu Ermäßigungen: Die Buchung von Rollstuhlplätzen und Begleitpersonen ist nur im Brandenburger Theater möglich ( Tel. 03381/511111).
Sofern es Ermäßigungen gibt (wird extra ausgewiesen), sind folgende Personen berechtigt: SchülerInnen, Studierende, Auszubildende,
SeniorInnen und Schwerbehinderte. Ermäßigungsberechtigungen werden durch das Einlasspersonal geprüft.
Bei Vorstellungen der Sparten Junges BT und BT Jugendtheater erhalten nur Kinder bis zum vollendeten 13. Lebensjahr eine Ermäßigung.
Gruppenrabatte können Sie im Einzelfall im Brandenburger Theater erfragen (Tel. 03381/511112).

Alternative Veranstaltungen

Wiener Symphoniker, Gautier Capuçon, Petr Popelka

Dvorák: Konzert für Violoncello und Orchester h-moll op. 104 Strauss: »Don Juan« op. 20 Strauss: »Till Eulenspiegels lustige Streiche« op. 28 Wiener Symphoniker Gautier Capucon - Violoncello Petr Popelka - Leitung mehrzu: Wiener Symphoniker, Gautier Capuçon, Petr Popelka

Termin:
Mittwoch, 17. April 2024, 20:00 Uhr
Ort:
Philharmonie Berlin
Adresse:
Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin-Tiergarten
Preis:
ab 70,70 €

Liederabend mit Sabine Devieilhe

Im Rahmen der Vokal-Reihe in der Philharmonie Berlin ist in dieser Saison die Barockmusik vertreten, die Sängerinnen und Sängern unbegrenzte Möglichkeiten zu purem Gefühlsausdruck wie zur Demonstration stimmlicher Virtuosität bietet. mehrzu: Liederabend mit Sabine Devieilhe

Nächster Termin:
Vokal
Termin:
Mittwoch, 17. April 2024, 20:00 Uhr (1 weiterer Termin)
Ort:
Philharmonie Berlin – Kammermusiksaal
Adresse:
Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin-Tiergarten
Preis:
ab 19,92 €

The Gregorian Voices

Seit dem Frühjahr 2011 ist die Gruppe THE GREGORIAN VOICES auf Tournee in Europa. Unter der künstlerischen Leitung von Oleksiy Semenchuk präsentieren die acht außergewöhnlichen ukrainischen Solisten die musikalische Tradition der Gregorianik stilvollendet. Gekleidet... mehrzu: The Gregorian Voices

Nächster Termin:
Gregorianik meets Pop - Vom Mittelalter bis heute
Termin:
Freitag, 19. April 2024, 19:30 Uhr (10 weitere Termine)
Ort:
Ev. Kirche Woltersdorf (Nuthe-Urstromtal)
Adresse:
Berliner Chaussee, 14947 Nuthe-Urstromtal
Preis:
ab 26,00 €

Sofia Proietti and Domenico Masiello Duo

-L.V. Beethoven: Sonata No. 5 in F major Op. 24 “The Spring” -A. Bazzini: Fantasy on “La Traviata” of G. Verdi -J. Brahms: Scherzo in C minor of Sonata F-A-E -De Sarasate: Les Adieux Op. 9 -A. Piazzolla: Adios Nonino, Oblivion -O. Respighi: Romance No.... mehrzu: Sofia Proietti and Domenico Masiello Duo

Termin:
Freitag, 19. April 2024, 19:30 Uhr
Ort:
Salon L'écritoire und Quiche-Haus
Adresse:
Schönwalder Str. 20, 13347 Berlin
Preis:
ab 14,61 €

Mehr Veranstaltungen der Kategorie "Klassische Konzerte" anzeigen…

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.