Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond (5+)

Der kluge Mäuserich Armstrong möchte seine Freunde davon überzeugen, dass der Mond kein leckerer Käse ist. Das geht aber nur, wenn er sich dorthin auf den Weg macht.

Bild 1
  • Die Maus Armstrong schiebt die Rakete an – Die Maus Armstrong schiebt die Rakete an, Auszug zur Veranstaltung im Zeiss-Großplanetarium der Stiftung Planetarium Berlin.
    Torben Kuhlmann/NordSüd Verlag

    Die Maus Armstrong schiebt die Rakete an – Die Maus Armstrong schiebt die Rakete an, Auszug zur Veranstaltung im Zeiss-Großplanetarium der Stiftung Planetarium Berlin.

  • Die Maus Armstrong fliegt in der Rakete – Die Maus Armstrong fliegt in der Rakete Richtiung Mond. Auszug zur Veranstaltung im Zeiss-Großplanetarium der Stiftung Planetarium Berlin.
    Torben Kuhlmann/NordSüd Verlag

    Die Maus Armstrong fliegt in der Rakete – Die Maus Armstrong fliegt in der Rakete Richtiung Mond. Auszug zur Veranstaltung im Zeiss-Großplanetarium der Stiftung Planetarium Berlin.

  • Die Maus Armstrong macht im Kaminzimmer einen Raketenplan
    Torben Kuhlmann/NordSüd Verlag

    Die Maus Armstrong macht im Kaminzimmer einen Raketenplan

  • Die Maus  Armstrong ist im Käseladen
    Torben Kuhlmann/NordSüd Verlag

    Die Maus Armstrong ist im Käseladen

  • Die Maus Armstrong ist auf der Mondoberfläche
    Torben Kuhlmann/NordSüd Verlag

    Die Maus Armstrong ist auf der Mondoberfläche

Die kleine, wissbegierige Maus Armstrong ist fasziniert vom Weltraum, besonders vom Mond. Bei klarer Nacht beobachtet er ihn mit seinem kleinen Fernrohr und möchte unbedingt mehr über ihn erfahren. Die anderen Mäuse behaupten, er bestünde aus Käse – aber Armstrong glaubt nicht daran.

Wie kann er beweisen, dass der Mond – wie die Erde auch – aus Gestein besteht? Schließlich macht er sich daran, in seiner Dachkammer eine Rakete zu bauen, um als erste Maus zum Mond zu fliegen. Wird er es schaffen? Und was für Abenteuer warten auf den mutigen kleinen Mäuserich?

Eintritt: 9,00 Euro / ermäßigt 7,00 Euro

Vom Kinderbuch in den Planetariumssaal

Torben Kuhlmann hat das Buch »Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond« geschrieben und es ist zum Bestseller geworden. Nun hat die Stiftung Planetarium Berlin dieses liebevoll geschriebene Weltraumabenteuer der kreativen Maus Armstrong  in Kooperation mit dem renommierten Schweizer NordSüd-Verlag als 360°-Erlebnis für den Planetariumssaal adaptiert.

Zum Autor Torben Kuhlmann

Torben Kuhlmann war als Autor und Zeichner der erfolgreichen »Armstrong«-Bücher in die Produktion der Stiftung Planetarium Berlin inhaltlich und visuell involviert. Die beeindruckenden Visualisierungen beruhen auf seinen Zeichnungen und wurden von Northdocks aus Kiel für den Planetariumssaal aufbereitet.

Kuhlmanns erstes Kinderbuch »Lindbergh – Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus« wurde innerhalb kürzester Zeit zum Bestseller und ist mittlerweile in über 30 Sprachen erhältlich. Als weitere Mäuseabenteuer folgten 2016 »Armstrong«, 2018 »Edison« und 2020 »Einstein«, die ebenfalls bereits Kultstatus besitzen.

Premiere des Weltraumabenteuers der kleinen Maus Armstrong

»Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond« feiert am 16. März 2022 Weltpremiere im Zeiss-Großplanetarium. Der Autor ist bei der Premiere in Europas modernstem Wissenschaftstheater anwesend. 

Ab dem 19. März 2022 wird die Fulldome-Produktion nach dem Bestseller von Torben Kuhlmann im Zeiss-Großplanetarium und im Planetarium am Insulaner für alle Besucher zu erleben sein.

Produktion der Stiftung Planetarium Berlin

Nahverkehr

S-Bahn
Bus
Tram

Alle Termine und Tickets

10 von insgesamt 29 Terminen

Alternative Veranstaltungen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.