Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, gelten in Berlin umfangreiche Abstands- und Hygieneregeln. Weitere Informationen »

Kanutour: Walking on Water

Vom Funkhaus Berlin paddeln wir one-way stadteinwärts, immer den Fernsehturm vor Augen bis nach Kreuzberg. Als erstes passieren wir den ehemaligen Freizeitpark "Spreepark" und hören die abendteuerliche Geschichte des Nachwende-Betreibers Norbert Witte.

Bild 1
  • Quelle: Backstagetourism GmbH (Bookingkit)
  • Quelle: Backstagetourism GmbH (Bookingkit)
  • Quelle: Backstagetourism GmbH (Bookingkit)
  • Quelle: Backstagetourism GmbH (Bookingkit)
  • Quelle: Backstagetourism GmbH (Bookingkit)
  • Quelle: Backstagetourism GmbH (Bookingkit)
  • Quelle: Backstagetourism GmbH (Bookingkit)
  • Quelle: Backstagetourism GmbH (Bookingkit)
  • Quelle: Backstagetourism GmbH (Bookingkit)
  • Quelle: Backstagetourism GmbH (Bookingkit)
Kurz darauf erreichen wir die Insel der Jugend. Von dort paddeln wir weiter zur Halbinsel Stralau bis zu einer Stelle, wo heute noch ein halb versunkender Tunnel unter Wasser liegt, der Anfang des 19. Jahrhunderts für eine Straßenbahnverbindung gebaut wurde. In der DDR war Stralau kein Ort zum verweilen, denn Industrie und Frachtschiffe prägten die Gegend. Heute hingegen ist die Halbinsel eine teure Wohngegend mit direkter Wasserlage von allen Seiten.

Dann paddeln wir unter der Elsenbrücke hindurch, über uns donnern Regionalzüge, S-Bahnen und Autoverkehr auf 6 Spuren. Hinter der Brücke sehen wir am Horizont die Oberbaumbrücke, eindrucksvoll mit zwei burgartigen Türmen im Stil der märkischen Backsteingotik. An der Großskulptur „Molecule Men“ stoppen wir kurz. Die 30 Meter hohen Männer aus Aluminium scheinen leichtfüßig über das Wasser zu laufen und reichen sich die Hände. Einige hundert Meter weiter passieren wir ein heruntergekommenes Schiffswrack – und hören die unglaubliche Geschichte, wie es dort hinkam und warum es bis heute dort liegt.
Noch immer sind die Reste der ehemaligen Grenzkontrollanlagen der DDR erkennbar, jedes Binnenschiff wurde hier akribisch durchsucht. Ganz in der Nähe liegt das „Badeschiff“, ein Pool mitten in der Spree. Durch die Oberschleuse geht es in den Landwehrkanal, die die für Berlin so typischen vierstöckigen Mietshäuser rücken jetzt ganz dicht an den Wasserweg heran. Im Herzen Kreuzbergs erreichen wir den Endpunkt. Hier gibt es einen herrlichen Biergarten, wo sich die Teilnehmer mit frischen Bier und leckerem Essen stärken können.
 
Sicherheit:
Auf der gesamten Kanutour wird euch ein Guide begleiten, der an interessanten Uferstellen erzählt was es Spannendes zu sehen gibt. Bevor es losgeht, bekommt jeder eine Schwimmweste und einen kurzen Paddelcrashkurs. Für die Wertsachen bekommt jedes Boot eine Wasserdichte Tonne.

Highlights:
• Oberbaumbrücke, mit zwei burgartigen Türmen im Stil der märkischen Backsteingotik
• Großskulptur Molecule Men, 30 Meter hoch ragen die drei Figuren aus dem Wasser in den Himmel
• Badeschiff – Schwimmen in einem alten Lastkahn, der in der Spree liegt – so lebt die Tradition der Flussbadeanstalten wieder auf
• Mediaspree investitionsgruppe mit MTV, Universal und vielen mehr
• Schiffswrack Dr. Ingrid Wengler in der Spree
• Zoll- und Grenzsteg am Osthafen, ehemalige DDR Grenzposten
• Spreepark - erster und letzter Freizeitpark der DDR und die unterhaltsam-tragische Familiengeschichte des ehemaligen Betreibers Norbert Witte
• Unterwassertunnel gebaut für eine Straßenbahn, der Tunnel verläuft unter der Spree und verbindet die Halbinsel Stralau mit dem Treptower Park
• Tolle Geschenkidee: Gutschein kaufen!

Hinweise:
• Wenn alle Boote im Einsatz sind, sitzen maximal 3 Erwachsene in einem Kanu
• Dauer: 150 Minuten
• Vorbereitung: 20 Minuten

Bitte mitbringen:
Gute Laune und wetterfeste Kleidung falls es doch mal regnen sollte.

Preise:
• Erwachsen: 30 €
• Ermäßigt (bis 16 Jahre): 25 €

Bitte beachten:
Wegbeschreibung: Die Kanustation liegt im Funkhaus Berlin und ist über die Tramlinie M21 (Haltestelle: Köpenicker Chaussee/Blockdammweg) mit dem S Bahnhof Ostkreuz angebunden. Bitte beachte, dass die Tramlinie nur im 20 Minuten Takt verkehrt, deswegen genug Zeit einplanen!

Findet hier statt:

Termin-Details

Tickets für einen Termin buchenOnline bestellen

Alternative Veranstaltungen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.