Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, finden in den Berliner Theatern, Opern, Konzerthäusern, Clubs, Museen, Kinos und weiteren Veranstaltungs­orten zunächst bis zum 19. April 2020 keine Veranstaltungen statt. Weitere Informationen »

Führung durch die Produktions- und Lagerstätten der Gipsformerei

Die Gipsformerei ist die älteste Institution der Staatlichen Museen zu Berlin. Als Gründungsdatum gilt ein Kabinettdekret Friedrich Wilhelm III. vom 8.12.1819. Als erster Leiter der Königlichen Gipsformerei wurde der berühmte Bildhauer Christian Daniel Rauch benannt. Seit dieser Zeit wurde der Formbestand auf über 7000 Modelle aus allen Zeitepochen erweitert und stellt für die Kunstwissenschaft ein herausragendes Kleinod dar, an dem Besucher*innen teilhaben können.
Ein spannender Rundgang durch mehrere Jahrhunderte der Kunstgeschichte, bei dem Sie auf Hochkulturen des Altertums, Ägyptens, Griechenlands und Roms sowie Afrikas, Amerikas und Europas treffen und Einblicke in die sonst verborgenen Werkstätten und Depots erhalten. Sie sehen, wie ein Gipsabguss aus einer Form entsteht und lernen alte Maltechniken kennen.

Treffpunkt: Verkaufsraum der Gipsformerei

Preisinformation: Der Eintritt in die Gipsformerei ist frei. Tickets für Führungen können online gebucht und an allen Kassen der Staatlichen Museen zu Berlin im Vorverkauf erworben werden. In der Gipsformerei ist ein Ticketkauf nur am Tag der Veranstaltung möglich.

Preis: 4,00 €

Anmeldung/Buchung: erforderlich

Termin-Details

13 weitere Termine

Teil von:

Führung durch die Produktions- und Lagerstätten der Gipsformerei

© SMB, Gipsformerei / Jürgen Hohmuth

Die Gipsformerei ist die älteste Institution der Staatlichen Museen zu Berlin. Als Gründungsdatum gilt ein Kabinettdekret Friedrich Wilhelm III. vom 8.12.1819. Als erster Leiter der Königlichen Gipsformerei wurde der berühmte Bildhauer Christian Daniel Rauch benannt. Seit dieser Zeit wurde der Formbestand auf über 7000 Modelle aus allen Zeitepochen erweitert und stellt für die Kunstwissenschaft ein herausragendes Kleinod dar, an dem Besucher*innen teilhaben können.
Ein spannender Rundgang durch mehrere Jahrhunderte der Kunstgeschichte, bei dem Sie auf Hochkulturen des Altertums, Ägyptens, Griechenlands und Roms sowie Afrikas, Amerikas und Europas treffen und Einblicke in die sonst verborgenen Werkstätten und Depots erhalten. Sie sehen, wie ein Gipsabguss aus einer Form entsteht und lernen alte Maltechniken kennen.

Treffpunkt: Verkaufsraum der Gipsformerei

Preis: 4,00 €

Anmeldung/Buchung: erforderlich

Alternative Veranstaltungen

Quelle: Reservix-System

Stadtspaziergang durch Potsdam

Eine kurzweilige Reise durch die Vergangenheit mit Blick in das Potsdam von morgen: Start ist am Alten Markt, der historischen Mitte Potsdams, die mit der Nikolaikirche und ihren rekonstruierten Barockbauten, dem Museum Barberini und dem Landtag in der... mehr

Termin:
Mittwoch, 03. Juni 2020, 11:00 Uhr (153 weitere Termine)
Ort:
Tourist Information Am Alten Markt Potsdam
Adresse:
Humboldtstraße 1, 14467 Potsdam
Preis:
ab 12,00 €
Online bestellen
PMSG André Stiebitz

Potsdamer Hinterhöfe – Anekdoten und Geschichten

Die versteckten Hinterhöfe in der historischen Innenstadt bergen große Ereignisse und kleine Anekdoten. Eine alte Seifenfabrik, viel Fachwerk und ein ehemaliges Gefängnis spiegeln Potsdams bewegte Geschichte vom 18. Jahrhundert bis heute wider. mehr

Termin:
Freitag, 05. Juni 2020, 16:00 Uhr (21 weitere Termine)
Ort:
Fontäne am Luisenplatz
Adresse:
Luisenplatz, Potsdam
Preis:
ab 12,00 €
Online bestellen
© Eventim

Artnight meets Ellington

Malen Sie Ihr eigenes Kunstwerk und lernen Sie dabei tolle neue Leute kennen. Dazu gibt es alkoholfreie Getränke, Prosecco und Fingerfood! Sie brauchen keine Vorkenntnisse und müssen nichts mitbringen. Hochwertige Materialien sind im Preis inbegriffen... mehr

Termin:
Freitag, 05. Juni 2020, 18:00 Uhr
Ort:
Ellington Hotel Berlin
Adresse:
Nürnberger Straße 50, 10789 Berlin-Schöneberg
Preis:
ab 84,71 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
Quelle: Reservix-System

Berliner Unterwelten: Eintrittskarte Tour A – Der AEG-Tunnel

Ab 1894 errichtete die »Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft« (AEG) südlich des Humboldthains eine Großmaschinenfabrik, die unter namhaften Architekten wie Franz Schwechten und Peter Behrens zu einer regelrechten Fabrikstadt erweitert wurde. mehr

Nächster Termin:
Eintrittskarte Tour A – Der AEG-Tunnel - Deutschlands erster U-Bahntunnel
Termin:
Samstag, 06. Juni 2020, 11:00 Uhr (5 weitere Termine)
Ort:
Berliner Unterwelten e.V., ehem. AEG-Gelände
Adresse:
Voltastraße 5, 13355 Berlin-Wedding
Preis:
ab 14,20 €
Online bestellen

Mehr Veranstaltungen der Kategorie "Bildung & Vorträge" anzeigen…

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.