Verborgene Schätze – Einblicke in das Tempelhofer Kunstdepot

Ernst Wilhelm Müller-Schönefeld, „Cardinal“, o. J. (um 1900), Foto: Museen-Tempelhof-Schöneberg – "Cardinal", ein Gemälde von Ernst Wilhelm Müller-Schönefeld, ohne Jahrgang, um 1900; Foto: Museen Tempelhof-Schöneberg

Museen Tempelhof-Schöneberg

Ernst Wilhelm Müller-Schönefeld, „Cardinal“, o. J. (um 1900), Foto: Museen-Tempelhof-Schöneberg – "Cardinal", ein Gemälde von Ernst Wilhelm Müller-Schönefeld, ohne Jahrgang, um 1900; Foto: Museen Tempelhof-Schöneberg

Ottilie Ehlers-Kollwitz, Paul Kuhfuss, Hermione von Preuschen, Ernst Wilhelm Müller-Schönefeld – die Sonderausstellung »Verborgene Schätze – Einblicke in das Tempelhofer Kunstdepot« ermöglicht einen ersten Blick auf ausgewählte Glanzstücke der bezirklichen Kunstsammlung. Bereits 1948 begann das damalige Heimatarchiv Tempelhof seine Sammlungstätigkeit. Und seitdem sind viele sehenswerte Gemälde und Grafiken zusammengetragen worden, die bis heute nahezu ungesehen im Depot schlummern. Der Ausstellungsraum des Tempelhof Museums wird zum offenen Magazin: Filigrane Liniengefüge treffen auf pastose Farbflächen, kleinformatige Grafiken auf großformatige Ölbilder, Tempelhofer Motive auf exotische Landschaftsausschnitte. Gezeigt werden Kunstschätze direkt aus dem Depot – mit all ihren Spuren der Zeit.Alle ausgewählten Künstlerinnen und Künstler weisen einen engen Bezug zur Geschichte Tempelhofs und Berlins auf – nicht wenige von ihnen gestalteten diese sogar maßgeblich mit. Allen voran ist hier die Malerin und Schriftstellerin Hermione von Preuschen zu nennen. Die von vielen als exzentrische und reisehungrige Persönlichkeit beschriebene Künstlerin bewohnte von 1908 bis zu ihrem Tod eine tempelartige Villa in Lichtenrade. Viele ihrer Bilder sind nicht mehr auffindbar. Das Tempelhof Museum besitzt jedoch ein kleines Konvolut an Ölgemälden und Reiseskizzen.Weitere ausgestellte Kostbarkeiten sind Bilder der Grafikerin und Buchillustratorin Ottilie Ehlers-Kollwitz, der Schwiegertochter von Käthe Kollwitz, und des Malers Ernst Wilhelm Müller-Schönefeld. Auf dem Gemälde „Cardinal“, entstanden um 1900, verbindet Müller-Schönefeld, der 1985 den Großen Staatspreis der Preußischen Akademie der Künste erhielt, Jugendstil-Ornament und fotorealistisches Porträt auf eindrucksvolle Weise miteinander.Zur Eröffnung der Ausstellung „Verborgene Schätze – Einblicke in das Tempelhofer Kunstdepot“ am Freitag, den 25. Oktober 2019, um 18:30 Uhr, laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ins Tempelhof Museum ein.

Laufzeit: Sa, 26.10.2019 bis So, 01.03.2020

Findet hier statt:

BerlinZeit – Geschichte kompakt
© Walter Schulze, 1961, Stadtmuseum Berlin, Reproduktion: Oliver Ziebe

BerlinZeit - Geschichte kompakt

Der Geheimtipp für alle, die Berlin erleben wollen! Die Dauerausstellung führt leicht verständlich und kompakt durch die Berliner Geschichte von der Eiszeit bis zur Gegenwart. #BerlinZeit mehr

Alternative Veranstaltungen

ddr kultur ug

nineties berlin Multimedia Ausstellung

Die 90er Jahre. Gerade in Berlin sind sie geprägt von den Nachwehen der deutschen Teilung, von Aufarbeitung und Versöhnung, aber auch von Subkultur, Tamagotchis und schräger Mode. mehr

Termin:
Montag, 23. September 2019, 10:00 Uhr (99 weitere Termine)
Ort:
Alte Münze Berlin
Adresse:
Molkenmarkt 2, 10179 Berlin-Mitte
Online bestellen
Quelle: Dalí Berlin Ausstellungsbetriebs-GmbH

Dalí - Die Ausstellung am Potsdamer Platz

Das Museum "Dalí – Die Ausstellung am Potsdamer Platz" ermöglicht als Kulturhighlight mit über 450 originalen Exponaten den wohl umfangreichsten Einblick in Salvador Dalís virtuoses und experimentierfreudiges Schaffen. mehr

Online bestellen
Bildnis des griechischen Philosophen Sokrates – Bildnis des griechischen Philosophen Sokrates © Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek München / Foto: Renate Kühling
© Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek München / R. Kühling

Starke Typen

Das Porträt als Bildnis einer bestimmten, realen bzw. historischen Person ist eine wichtige Errungenschaft der griechischen Kunst. Sie wirkt über die römische Kaiserzeit und die Renaissance bis heute fort und bildet die Grundlage der westlich-abendländischen... mehr

Nächster Termin:
Der besondere Blick
Termin:
Donnerstag, 26. September 2019, 18:00 Uhr (6 weitere Termine)
Ort:
Altes Museum
Adresse:
Am Lustgarten, 10178 Berlin-Friedrichshain
Online bestellen
Helmut Newton, Elizabeth Taylor, Vanity Fair, Los Angeles, 1989
© Helmut Newton Estate

Helmut Newton: Sumo

Ein legendäres Fotobuch, eine private Fotosammlung und drei Assistenten: die Ausstellung zeigt Newtons berühmten Big Nudes, vielen Modebildern und Porträts. Ergänzt wird sie durch die Präsentation der Arbeiten von Newtons ehemaligen Assistenten unter... mehr

Nächster Termin:
Dreimal Newton
Termin:
Sonntag, 29. September 2019, 16:00 Uhr (4 weitere Termine)
Ort:
Museum für Fotografie - Helmut Newton Stiftung
Adresse:
Jebensstraße 2, 10623 Berlin-Charlottenburg
Online bestellen
Michelangelo Merisi da Caravaggio: Amor als Sieger, 1602
© Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders

Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert

Die Gemäldegalerie besitzt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert, die seit dem Gründungsjahr 1830 systematisch aufgebaut und vervollständigt wurde. mehr

Nächster Termin:
Kunstlektionen: Die vier Jahreszeiten
Termin:
Freitag, 27. September 2019, 11:00 Uhr (20 weitere Termine)
Ort:
Gemäldegalerie
Adresse:
Matthäikirchplatz 4, 10785 Berlin-Tiergarten

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.