Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, gelten in Berlin umfangreiche Abstands- und Hygieneregeln. Veranstaltungen im Freizeit- und Unterhaltungsbereich dürfen bis auf Weiteres nicht stattfinden. Weitere Informationen »

Übergangsgesellschaft – Akteure der Transformation in Berlin und Brandenburg nach 1989

Titel Wanderausstellung Übergangsgesellschaft - Akteure der Transformation in Berlin und Brandenburg nach 1989 – Titel Wanderausstellung im Museum Pankow: Übergangsgesellschaft - Akteure der Transformation in Berlin und Brandenburg nach 1989

Exhibeo

Titel Wanderausstellung Übergangsgesellschaft - Akteure der Transformation in Berlin und Brandenburg nach 1989 – Titel Wanderausstellung im Museum Pankow: Übergangsgesellschaft - Akteure der Transformation in Berlin und Brandenburg nach 1989

Der Transformationsprozess in Ostdeutschland in Folge der Friedlichen Revolution ist 30 Jahre nach der Vereinigung umstritten wie nie zuvor. Die umfassenden Umwälzungen von Diktatur und Planwirtschaft hin zu Rechtsstaat, Demokratie und Marktwirtschaft waren beispiellos. Alle Beteiligten betraten damals Neuland. Trotz aller Erfolge ist die Debatte zu den Transformationsjahren heute von Berichten über erlebte Verluste, Unsicherheiten und Traumatisierung geprägt, ebenso von einem Überstülpen des westdeutschen Systems auf die Neuen Bundesländer. Dabei war das Transformationsgeschehen vielschichtig und auch ganz erheblich geprägt vom Engagement zahlreicher Ostdeutscher die sich vor Ort einbrachten, die Entwicklungen mit gestalteten und die neuen Möglichkeiten aktiv nutzten.
Den Mittelpunkt der Ausstellung bilden deshalb vierzehn Frauen und Männer und ihre Erfahrungen in der Übergangsgesellschaft. Sie stehen beispielhaft für zahlreiche andere Engagierte auch über Berlin und Brandenburg hinaus. Ihre Erfolge und Misserfolge, Ermutigungen und Rückzüge ermöglichen einen neuen, anderen Blick auf die Transformationszeit.
Eine Wanderausstellung von exhibeo (), Kuratiert von Eva Fuchslocher und Nina Burkhardt
Gefördert mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Landeszentrale für politische Bildung Brandenburg und entstanden in Kooperation mit dem Museum Pankow Berlin und der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur

Laufzeit: Fr, 23.04.2021 bis So, 24.10.2021

Findet hier statt:

Cofo Entertainment (2)
© Cofo Entertainment

Tipp: The Mystery of Banksy – A Genius Mind

Die Ausstellung zeigt über 100 Werke des weltberühmten Street-Art-Superstars Bansky. Seit Jahren stellt er nicht nur die Grenzen des Kunstmarktes in Frage, sondern sorgt vor allem mit seinen Werken weltweit für Furore. Dabei bleibt seine wahre Identität stets geheim. mehr

Alternative Veranstaltungen

© Eventim

Van Gogh - The Immersive Experience

Diese Ausstellung ist ein völlig neu konzipiertes Multimedia-Spektakel, das auf noch nie zuvor gesehene Art und Weise die weltberühmten Kunstwerke des niederländischen Malers Vincent van Gogh (1853 – 1890) präsentiert: „Van Gogh – The Immersive Experience“.... mehr

Termin:
Sonntag, 18. April 2021, 10:00 Uhr (91 weitere Termine)
Ort:
Station Berlin
Adresse:
Luckenwalder Straße 4-6, 10963 Berlin-Kreuzberg
Preis:
ab 22,00 €
Online bestellen
Ansicht der Dauerausstellung "Kulturkontakte. Leben in Europa", 2011
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Ute Franz-Scarciglia; CC NC-BY-SA

Kulturkontakte. Leben in Europa

"Kulturkontakte. Leben in Europa" zeigt auf 700 Quadratmetern einen Querschnitt aus den vielfältigen Sammlungen des Museums Europäischer Kulturen. Mit dem thematischen Ansatz greift es Diskussionen über gesellschaftliche Bewegungen und Abgrenzungen auf.Das... mehr

Online bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.