Phantome der Nacht

100 Jahre „Nosferatu“

Friedrich Wilhelm Murnaus „Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“ feierte 1922 im Marmorsaal des Zoologischen Gartens in Berlin Premiere und ist heute längst Teil der Populärkultur geworden von Horrorfilmen bis hin zur Fernsehserie „Die Simpsons“.

Bild 1
  • Alfred Kubin, Der Sauger, Detail, um 1903
    © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / Volker-H. Schneider

    Alfred Kubin, Der Sauger, Detail, um 1903

  • Friedrich Wilhelm Murnau, Nosferatu, Film Still, 1922
    © Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, Wiesbaden

    Friedrich Wilhelm Murnau, Nosferatu, Film Still, 1922

  • Albin Grau, Entwurf Filmplakat Nosferatu, Detail, 1921
    © Kantonsbibliothek Appenzell Ausserrhoden, Trogen (CH)

    Albin Grau, Entwurf Filmplakat Nosferatu, Detail, 1921

  • Friedrich Wilhelm Murnau, Nosferatu, Film Still, 1922
    © Deutsche Kinemathek

    Friedrich Wilhelm Murnau, Nosferatu, Film Still, 1922

  • Friedrich Wilhelm Murnau, Nosferatu, Film Still, 1922
    © Deutsche Kinemathek

    Friedrich Wilhelm Murnau, Nosferatu, Film Still, 1922

  • Friedrich Wilhelm Murnau, Nosferatu, Film Still, 1922
    © Deutsche Kinemathek

    Friedrich Wilhelm Murnau, Nosferatu, Film Still, 1922

  • Friedrich Wilhelm Murnau, Nosferatu, Film Still, 1922
    © Deutsche Kinemathek

    Friedrich Wilhelm Murnau, Nosferatu, Film Still, 1922

  • Friedrich Wilhelm Murnau, Nosferatu, Film Still, 1922
    © Deutsche Kinemathek

    Friedrich Wilhelm Murnau, Nosferatu, Film Still, 1922

„Phantome der Nacht. 100 Jahre Nosferatu“ in der Sammlung Scharf-Gerstenberg widmet sich dem Einfluss der Ikone des deutschen Stummfilms auf die bildende Kunst.

Zahlreichen Künstler*innen auch des Surrealismus galt „Nosferatu“ als Schlüsselwerk. Umgekehrt ist der Film nicht ohne kunsthistorische Vorbilder zu denken. In den Entwürfen für die Ausstattung befinden sich Motive, die an die Radierungen Francisco de Goyas erinnern und die in der phantastischen Kunst und Literatur des frühen 20. Jahrhunderts zahlreiche Entsprechungen haben. Anleihen bei Caspar David Friedrich sind ebenso zu erkennen wie bei Alfred Kubin, Stefan Eggeler oder Franz Sedlacek.

Eine Sonderausstellung der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin

Laufzeit: Fr, 16.12.2022 bis So, 23.04.2023

Findet hier statt:

Alternative Veranstaltungen

Helmut Newton's Private Property – Raumansicht
Helmut Newton Foundation

Helmut Newton's Private Property

Unter dem Titel "Private Property" zeigt das Museums für Fotografie Newtons Kameras, seine eigene Foto- und Kunstsammlung, seine Bibliothek und Teile seines Büros in Monte Carlo sowie zahlreiche Publikationen der Fotografien von Helmut Newton. mehr

Online bestellen
Büste der Königin Nofretete, Neues Reich, 18. Dynastie, Amarna, Ägypten, Um 1340 v. Chr.
© SMB / bpk / Jürgen Liepe

Altes Ägypten

In bislang nie gezeigtem Ausmaß von über 2 500 Exponaten präsentiert sich das Ägyptische Museum und Papyrussammlung im Nordflügel des Neuen Museums über drei Ebenen auf einer Fläche von 3 600 Quadratmetern. mehr

Online bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.