Das Museum Berggruen zu Gast in der Sammlung Scharf-Gerstenberg

Bild 1
  • Pablo Picasso, Bildnis Nusch, 1937, Öl auf Leinwand
    © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Museum Berggruen / Jens Ziehe / Succession Picasso / VG Bild-Kunst, Bonn 2022

    Pablo Picasso, Bildnis Nusch, 1937, Öl auf Leinwand

  • Henri Matisse, Porträt Lorette, 1917, Öl auf Holz
    © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Museum Berggruen / Jens Ziehe © Succession H. Matisse / VG Bild-Kunst, Bonn 2022

    Henri Matisse, Porträt Lorette, 1917, Öl auf Holz

  • Paul Klee, Drüber und drunter, 1932, Aquarell auf teilweise grundiertem Papier auf Karton
    © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Museum Berggruen, Leihgabe aus Privatbesitz / Jens Ziehe

    Paul Klee, Drüber und drunter, 1932, Aquarell auf teilweise grundiertem Papier auf Karton

  • Paul Cézanne, Junges Mädchen mit offenem Haar, um 1873/1874, Öl auf Leinwand
    © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Museum Berggruen, Leihgabe aus Privatbesitz / Foto: Jens Ziehe

    Paul Cézanne, Junges Mädchen mit offenem Haar, um 1873/1874, Öl auf Leinwand

Während das Museum Berggruen saniert wird und ein großer Teil des Bestandes auf Reisen geht, hat die Sammlung Scharf-Gerstenberg im ersten Obergeschoss einen Raum für eine kleine, aber repräsentative Auswahl von Bergguen-Werken zur Verfügung gestellt. Neben Alberto Giacomettis „Katze“ (1951), die bereits im Eingangsbereich des Stülerbaus ihren Platz gefunden hat, hängen rund um Giacomettis „Große stehende Frau III“ (1960) Werke von Pablo Picasso, Paul Klee, Henri Matisse und Paul Cézanne. 
Früher Kontakt mit den Surrealisten
Drei von ihnen – Giacometti, Picasso und Klee – waren schon früh in Kontakt mit den Surrealisten, die im Zentrum der Sammlung Scharf-Gerstenberg stehen. Gegenüberstellungen von Werken wie Klees „Drüber und drunter“ (1932) und Picassos „Bildnis Nusch“ (1937) erinnern in diesem Kontext auch an die Collagetechniken eines Max Ernst oder Kurt Schwitters.  
Frauenporträts 
Eine weitere kleine Gruppe von Werken – Cézannes „Junges Mädchen mit offenem Haar“  (1873/74), Picassos „Frauenkopf“ (1908), Klees „Rotes Mädchen mit gelbem Topfhut“ (1919) und das Porträt „Lorette“ (1917) von Matisse – ist dem Thema des Frauenporträts gewidmet.

Laufzeit: seit September 2022

Preisinformationen: Museumskarte Sammlung Scharf-Gerstenberg

Preis: 10,00 €

Ermäßigter Preis: 5,00 €

Findet hier statt:

Alternative Veranstaltungen

Helmut Newton's Private Property – Raumansicht
Helmut Newton Foundation

Helmut Newton's Private Property

Unter dem Titel "Private Property" zeigt das Museums für Fotografie Newtons Kameras, seine eigene Foto- und Kunstsammlung, seine Bibliothek und Teile seines Büros in Monte Carlo sowie zahlreiche Publikationen der Fotografien von Helmut Newton. mehr

Online bestellen
Büste der Königin Nofretete, Neues Reich, 18. Dynastie, Amarna, Ägypten, Um 1340 v. Chr.
© SMB / bpk / Jürgen Liepe

Altes Ägypten

In bislang nie gezeigtem Ausmaß von über 2 500 Exponaten präsentiert sich das Ägyptische Museum und Papyrussammlung im Nordflügel des Neuen Museums über drei Ebenen auf einer Fläche von 3 600 Quadratmetern. mehr

Online bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.