Inhaltsspalte

Musik zu Berlin und zum Frühling

In unserem neuen Freegal-Mix “Sound of Berlin” haben wir Songs aus und über Berlin gesammelt. Mit dabei sind Wir sind Helden, Dota, Ilgen-Nur, Rio Reiser, Culcha Cadela und viele mehr.

Anhören können Sie die Playlist über unsere Streaming-Plattform freegal, die bei den digitalen Angeboten unter www.voebb.de in der Kategorie “Hören” auffindbar ist und mit dem Bibliotheksausweis kostenlos zur Verfügung steht.

Erneut hinweisen möchten wir auf die Playlist “Frühling, Primavera, Spring” mit ausgewählten Stücke von Mozart, Haydn, Monteverdi und Schumann sowie einigen weniger bekannten Titeln aus dem skandinavischen Raum.
Der Einstieg bei NAXOS ist – einmal probiert – gut zu bewerkstelligen und lohnt!

  • Klicken Sie bei den digitalen Angeboten auf “Hören” und wählen Sie NAXOS MUSIC LIBRARY.
  • Weitergeleitet zur Seite von MUNZINGER klicken Sie die NAXOS MUSIC LIBRARY an.
  • LOGIN: Wählen Sie den Reiter “Mit Bibliotheksausweis” und geben Sie Berlin ein. Sie wählen “Verbund der öffentlichen Bibliotheken” aus der Liste und melden sich mit Ihrer Bibliotheksausweisnummer an, bestätigen Ihr Alter über 18 und sind mit einem weiteren Klick bei der NAXOS MUSIC LIBRARY.
  • Im Suchfeld wählen Sie den Reiter NAXOS MUSIC LIBRARY aus. Sie gelangen zum dem umfangreichen Angebot der Music Library.
  • Nun sehen Sie in der Navigation auf der linken Seite die Rubrik “Playlists”. Angeklickt, öffnen sich Ihnen drei Möglichkeiten: Nach Themen zusammengestellte Musik (“Themed Playlists”), Listen der NAXOS MUSIC LIBRARY und die von Mitarbeitenden aus den Berliner Bibliotheken kreierten VÖBB-Playlists.
  • Wählen Sie die VÖBB-Playlists aus, so finden Sie unter “Jahreszeiten” die von der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek zusammengestellte Musikliste “Frühling, Primavera, Spring” – Musik für fast drei Stunden!
  • Sie können nun alle Titel anhören, einzelne Titel wählen oder mit “Hide Player” zur Liste zurückgelangen und sich ein anderes Stück anhören. Zu jedem Stück finden Sie unter dem + weitere Informationen zur Herkunft des Stücks.

Wir wünschen viel Spaß und Hörgenuss!

Plakat zur Playlist Sound of Berlin
Bild: Stabi SZ