Inhaltsspalte

Vortrag / Dokumentarfilm: 100 Jahre Bauhaus

29.08.2019 19:30

 Gebäudekomplex der ehemaligen BADG in Bernau bei Berlin
Bild: Dabbelju

Vortrag von Prof. Dr. Simone Hain am Donnerstag, den 29.08.2019, 19:30 Uhr in der Janusz-Korczak-Bibliothek

Bernauer Gestaltungsversuche

Hannes Meyer und das Bauhaus arbeiten am Entwurf einer kooperativ vergesellschafteten Welt
Vortrag von Prof. Dr. Simone Hain

Die Bundesschule Bernau
Denkmal der Moderne
Ein Film von Elefteriya Yuanidis

Bis heute ist Hannes Meyer als „kommunistischer Funktionalität“ (Philipp Johnson) und radikaler Kunstverächter eher eine Schreckgestalt im bürgerlichen Architekturbetrieb. Dass er aber auch ein erfolgreicher geschäftsführender Direktor und universell gebildeter Reformpädagoge war, ist inzwischen dank neuester Forschungen erwiesen. Simone Hain konzentriert sich als Architekturhistorikerin in ihrem Vortrag auf die noch unbeantwortete Fragestellung nach Gestaltungshöhe, Architekturkonzept und künstlerischen Kompetenz des Schweizer Architekten.
Der daran anschließende Dokumentarfilm von Elefteriya Yuanidis zeigt die wechselvolle Geschichte der von Bauhaus-Direktor Hannes Meyer und seinem Partner Hans Witwer im Auftrag des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB) von 1928 -1930 erbauten Bundesschule Bernau. Mit dem Ensemble ist ein einmaliges Denkmal für die Kultur der Arbeit ins Weltkulturerbe aufgenommen worden.

Eintritt frei.

Anmeldung: (030) 47 48 66 83 Mit freundlicher Unterstützung des Berliner Autorenlesefonds