Inhaltsspalte

Musikalische Lesung: Richard Tauber

07.02.2019 19:30

Morgen muss ich fort von hier - Vortrag von Juliane Stüfenr

Donnerstag, 07.02.2019, 19.30 Uhr, Janusz-Korczak-Bibliothek
Vortag mit Musikbeispielen

Richard Tauber (1891-1948), der begnadete Sänger, war eine schillernde Künstlerpersönlichkeit. Schon zu Lebzeiten wurde der Belcanto-Tenor einerseits stark umjubelt und andererseits mit scharfer Kritik als „Schmalztenor“ (Karl Kraus) bedacht.
Er war ein vielseitiger Künstler, sang mit Bravour Mozartopern, wurde aber vor allem durch die Zusammenarbeit mit dem Operettenkomponisten Franz Lehar berühmt.
Dabei inszenierte er sich gekonnt und prägte das Musikgeschäft seiner Zeit. Die Frauen lagen ihm zu Füßen. Der in Linz geborene Sohn eines jüdischen Vaters, bekam bereits wenige Tage nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten den Antisemitismus direkt zu spüren, als er nach einer Aufführung zusammengeschlagen wurde.
Er verließ Berlin, den Ort seiner großen Erfolge und lebte vor allem in Wien. Lange Zeit versuchte er, das wahre Ausmaß der Nazi-Diktatur zu ignorieren, musste aber 1938 auch aus Österreich emigrieren.
Er füllte noch große Konzertsäle in London und New York. Über 700 Schallplatten wurden mit seiner Stimme bespielt. Trotz dieser Erfolge verstarb der Künstler verarmt und unheilbar krank 1948 in einem Londoner Krankenhaus.

Eintritt frei. Wir bitten um telefonische Voranmeldung unter (030) 47 48 66 83.
Eine Kooperationsveranstaltung der Janusz-Korczak-Bibliothek mit der Volkshochschule Pankow.