Franziska Hauser: Die Gewitterschwimmerin

02.11.2018 14:00

Franziska Hauser
Die Gewitterschwimmerin – Lesung und Gespräch

Am Donnerstag, dem 13.12.2018, um 20 Uhr lädt die Bibliothek am Wasserturm im Kultur- und Bildungszentrums Sebastian Haffner, Prenzlauer Allee 227, 10405 Berlin zu einer Lesung mit der Berliner Autorin und Fotografin Franziska Hauser aus ihrem für den Deutschen Buchpreis 2018 nominierten Roman Die Gewitterschwimmerin ein.
Die Hirschs waren Verfolgte, Widerstandskämpfer, Opportunisten, Künstler. Ein Jahrhundert deutsche Geschichte hat sie geprägt, haben sie mitgeprägt. Da durfte man nicht empfindlich sein, es galt, die eigene Haut zu retten. Empfindlich war Tamara zum Glück nie. Stattdessen suchte sie das Abenteuer, die Herausforderung, das Risiko. Doch andere hat die Familie zugrunde gerichtet; eine Schuld, die Tamara nicht verzeihen kann.
Eindrücklich, poetisch und kraftvoll erzählt Franziska Hauser die Lebensgeschichte der bezaubernd eigensinnigen Tamara Hirsch – erzählt damit die Geschichte ihrer eigenen Familie, eine Geschichte aus politischen und persönlichen Fallstricken, bis dem Leser die Luft wegbleibt.

Franziska Hauser, geboren 1975 in Pankow/Ostberlin, hat zwei Kinder. Sie studierte Fotografie an der Ostkreuzschule bei Arno Fischer und ist Autorin. Im Frühjahr 2015 erschien ihr Debütroman Sommerdreieck, der den Debütantenpreis der lit.COLOGNE erhielt und auf der Shortlist des aspekte-Literaturpreises stand.
Im Anschluss an die Lesung besteht die Möglichkeit das Buch von der Autorin signieren zu lassen.

Die Lesung wird durch den Berliner Autorenlesefonds finanziert. Der Eintritt ist frei.
.

Kontakt:
Anne Rüster
Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner
Prenzlauer Allee 227/228
10405 Berlin
Telefon +49 30 90295-3921
bibliothek-am-wasserturm@ba-pankow.berlin.de
anne.ruester@ba-pankow.berlin.de
www.berlin.de/stadtbibliothek-pankow