Inhaltsspalte

29. Berliner Märchentage 2018

24.10.2018 14:00

Die 29. Berliner Märchentage 2018 widmen sich einem starken Thema, welches sowohl in der Literatur, in der Politik und in der Kunst immer aktuell ist und bleibt: Dem Streben nach und dem Auseinandersetzen mit Macht. Wissen ist Macht, Geld besitzt Macht, die Macht der Liebe überwindet Grenzen. Manchmal ist es von Vorteil machtlos zu sein, oder mit einer Glückshaut geboren zu werden – das diesjährige Festival erzählt von all dem bis hin zur Frage, ob Macht Grenzen gesetzt werden können.

Auch in den Pankower Bibliotheken wird es märchenhaft. In zahlreichen Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene mit bekannten und unbekannten Märchen, Sagen, Legenden, Mythen und Geschichten nähern sich die Akteur*innen dem Thema Macht und deren Gegenteil, der Ohnmacht.
Das gesamte Programm ist nachzulesen unter http://www.märchenland.de.

Parallel dazu finden die 3. Pankower Bilingualen Märchentage Märchenerzählt – In deiner Sprache statt.
Ob Spanisch, Italienisch, Englisch, Polnisch, Russisch, Portugiesisch, Koreanisch und Chinesisch, Quechua, Hebräisch, Dari oder Arabisch – die Märchen werden jeweils auch auf Deutsch erzählt.
Organisiert wird die Veranstaltungsreihe von zahlreichen Pankower Migrant*innenorganisationen unter dem Dach von Tandem Projekt MIGRAPOWER, MeM e.V. & VIA e.V. die sich gemeinsam mit den Stadtbibliotheken für die Stärkung der Mehrsprachigkeit einsetzen.
Die Lesungen sind kostenlos und dauern ca. 45 Min. Der Eintritt ist frei.

Die Termine der 3. Bilingualen Märchentage Pankow sind online zu finden, oder auf unserer Webseite: Märchentage in der Stadtbibliothek Pankow

Rückfragen und weitere Informationen:
Katarina Niewiedzial, Integrationsbeauftragte Pankow, E-Mail:katarina.niewiedzial@ba-pankow.berlin.d
Marita Orbegoso Alvarez, Projektleiterin Tandem Projekt MIGRAPOWER MeM e.V. & VIA e.V., E-Mail: leitung@migrapower.org, Handy: ++49-163-63-80397