„Gestern und heute in der Stadt von morgen“

Nationale Projekte des Städtebaus
Nationale Projekte des Städtebaus
Bild: Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hat im Rahmen des Wettbewerbs um die Mittel des Bundesprogramms „Nationale Projekte des Städtebaus 2015“ für das Premiumprojekt „Hansaviertel Berlin – Stadt von Morgen“ eine Bundesförderung von 2,5 Millionen Euro erhalten, die um weitere 1,25 Millionen Euro des Landes Berlin ergänzt wird.

Mit dem Investitionsprogramm werden städtebauliche und architektonische Qualitäten gestärkt, denkmalgeschützte Gebäude und Freiflächen wieder in Wert gesetzt und bedarfsgerecht erneuert.
Im Hansaviertel wird das Konzept gemeinsam von Akteuren vor Ort sowie Bewohnerinnen und Bewohnern erarbeitet um das denkmalgeschützte Bauensemble als modernes Wohnquartier weiter zu entwickeln.
Als Teilprojekt 1 wird die vom Stararchitekten Werner Düttmann im Rahmen der Interbau 1957 entworfene Hansabibliothek mit insgesamt 1.734.500,- € denkmalgerecht saniert und durch weitere bauliche und technische Ertüchtigung als eine hybride Bibliothek zukunftsweisend bestätigt.
Die ursprünglich für 20.000 Bücher ausgelegte Hansabibliothek beherbergt heute rund 45.000 Medieneinheiten und verzeichnete in 2015 über 90.000 Besuche und 200.000 Entleihungen.
Die Bauherrenschaft für die Sanierung der Hansabibliothek obliegt der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt / Abteilung V – Hochbau in Zusammenarbeit mit dem Landesdenkmalamt – Baudenkmalpflege Berlin und dem Fachbereich Denkmalschutz (Untere Denkmalschutzbehörde) im Bezirk Mitte.