Hörbuch-Tipps für Erwachsene 2022

FrühjahrSommerHerbst – Winter

Herbst

Der Plan

Julie Clark: Der Plan

Der Plan: zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel. Gelesen von Britta Steffenhagen. Leicht gekürzte Lesung.
Random House Audio 2022. 2 MP3-CDs (ca. 480 Minuten)

Die Journalistin Kat wurde vor Jahren durch eine Vergewaltigung traumatisiert, für die sie die raffinierte Trickbetrügerin Meg verantwortlich macht. Meg reist quer durch die USA und nimmt sich an jedem Ort einen Mann vor, der einer Frau übel mitgespielt hat. Gerissen nimmt sie die Typen aus wie Weihnachtsgänse und zerstört ihren Ruf. Und ihr letztes Opfer ist derjenige, der die Existenz ihrer arglosen Mutter vernichtet hat. Als Kat nach jahrelanger Suche Meg endlich ausfindig macht, werden ihre anfänglichen Rachegelüste von einer gewissen Bewunderung egalisiert. Dann verschwindet viel Geld von Kats Konto und sie verdächtigt Meg, sie enttarnt zu haben … – “Die Autorin zeigt, dass Spannung auch ganz ohne Blut und Totschlag gelingen kann. Meg, die sie als eine Art modernen Robin Hood für Frauen in Szene setzt, ist trotz ihrer moralisch fragwürdigen Methoden durchaus eine Sympathieträgerin, ebenso wie Kat, deren Leben sich durch ihre Entdeckungen um 180 Grad dreht. Mit großer Nachfrage ist zu rechnen!” (L. Pohl zum Buch). Eine mitreißende Lesung der wunderbaren Sprecherin Britta Steffenhagen.

Violeta

Isabel Allende: Violeta

Violeta. Gelesen von Angela Winkler. Vollständige Lesung.
Der Hörverlag 2022. 2 MP3-CDs (ca. 859 Minuten)

Violeta erzählt ihre Lebensgeschichte als hochbetagte Dame ihrem geliebten Enkel. Sie wird als 6. Kind und einziges Mädchen in eine wohlhabende Fabrikantenfamilie hineingeboren und entsprechend verwöhnt. Ihr Vater verliert während der Weltwirtschaftskrise alles und begeht Suizid. Die verarmte Familie zieht aufs Land und Violeta wächst fern der Stadt in der Natur auf. Mit dem faszinierenden, aber untreuen und gewalttätigen Piloten Julian hat sie eine turbulente Beziehung. Sie bekommt zwei Kinder, die Verbindung ist zunehmend geprägt von Streitigkeiten. Auch die Kinder leiden unter dem Vater. Violeta hat mit ihrem Bruder eine Firma aufgebaut und kann die Familie problemlos ernähren. Gemeinsam müssen sie große Schwierigkeiten überstehen, als die sozialistische Regierung gestürzt wird und die Zeit der Militärdiktatur beginnt … – Isabel Allende, die im August 80 Jahre alt wird, hat wieder einen wunderbaren Roman abgeliefert. Die Lesung der Schauspielerin Angela Winkler löst mit dem ganz besonderen Einfühlungsvermögen sofort einen Sog aus. Für alle Bibliotheken.

Die neun Leben der Rose Napolitano

Donna Freitas: Die neun Leben der Rose Napolitano

Die neun Leben der Rose Napolitano. Gelesen von Inka Löwendorf. Ungekürzte Lesung.
Der Audio Verlag 2022. 1 MP3-CD (ca. 634 Minuten)

“Rose ist erfolgreiche Wissenschaftlerin und Professorin, sie liebt ihren Beruf und ihren Mann Luke. Beide kamen bereits vor der Hochzeit überein, dass ein Kind in ihrer Lebensplanung nicht vorkommt. Doch dann ändert Luke seine Meinung und setzt Rose unter Druck. Wird sie ihre eigenen Prinzipien zurückstellen, um ihre Ehe zu retten? – Allein dieser Plot würde reichen, um einen spannenden Roman über die Entscheidung einer starken Frau zu schreiben. Doch D. Freitas geht noch einen Schritt weiter. Sie erzählt nicht eine Geschichte, sondern spielt neun unterschiedliche Varianten durch, wie Rose auf die herausfordernde Situation reagieren könnte … [Erfordert volle Konzentration], da die Geschichten nicht chronologisch erzählt werden. Die Handlung wechselt zwischen 2006 und 2025 und zwischen den verschiedenen Leben … Ein Roman, der es wert ist, gelesen zu werden” (M. Lang zum Buch). Schauspielerin Inka Löwendorf macht es den Hörer*innen leicht, sich auf die Lesung zu konzentrieren, so emotional und mitreißend präsentiert sie die komplexe Handlung. Sehr zu empfehlen!

Nach Mitternacht

Irmgard Keun: Nach Mitternacht

Nach Mitternacht. Lesung mit Camilla Renschke. Ungekürzte Lesung.
Der Audio Verlag 2022. 5 CDs (395 Minuten)

Die in Weimarer Republik sehr erfolgreiche Romanautorin Irmgard Keun (1905-1982) wurde erst in den 1960er-Jahren wiederentdeckt. Dieser 1937 im Exil veröffentlichte Roman schildert das Alltagsleben der Menschen im nationalsozialistischen Deutschland im Jahr 1936 ungemein dicht und authentisch – was auch daran liegt, dass Irmgard Keun erst 1936 aus Deutschland emigrierte. Der Kunstgriff des Romans besteht darin, die Repressionen der Machthaber und die Verhaltensweisen der Bürger aus der Perspektive einer 19-Jährigen zu erzählen. Sanna ist eine ebenso naive wie lebenshungrige jungen Frau, die sich vor allem fürs Ausgehen und für die Liebesdramen in ihrem Frankfurter Bekanntenkreis interessiert – und die dabei an sich selbst wie bei anderen beobachten muss, wie sehr das Unterdrückungssystem der Nazis die Grundlagen des menschlichen Miteinanders zerstört. – Die Neuausgabe des in Deutschland (West) zuerst 1961 veröffentlichten Exilromans kann größeren Bibliotheken empfohlen werden (R. Schneider zum Buch). Die Rolle der naiven Sanna wird von Sprecherin Camilla Renschke eindrucksvoll verkörpert.

Hätt' ich ein Kind

Lea Streisand: Hätt' ich ein Kind

Hätt‘ ich ein Kind. Gesprochen von der Autorin. Ungekürzte Lesung.
Goya LiT 2022. 1 MP3-CD (ca. 300 Minuten)

Kathi, 35, hat ihr Germanistikstudium abgeschlossen und arbeitet an ihrer Doktorarbeit über Grimms Märchen. Jetzt wäre die richtige Zeit für ein Kind, auch ihre beste Freundin Effi, fertige Ärztin, ist bereit für die Mutterschaft. Doch Kathi kann keine Kinder bekommen. Sie und ihr Freund David stellen einen Adoptionsantrag. Effi wird schwanger, für Kathi und David beginnt der Gang durch die Institutionen: Interviews, Fragebögen, Untersuchungen … Effi hat eine Fehlgeburt, die Sachbearbeiterin des Jugendamts fällt aus. Effi wird erneut schwanger, Kathi und David fangen mit einer neuen Sachbearbeiterin noch einmal von vorne an … – Der Roman der Berliner Autorin (zuletzt “Hufeland, Ecke Bötzow”, kein Hörbuch) ist ein herzerwärmendes Stück Literatur, das das schwierige Thema Adoption mit viel Humor erzählt. Daneben geht es aber auch um Kathis Erkenntnisse bezüglich Grimms Märchen (Schneewittchen war blond!), ihre Eltern, um David und natürlich ihre unverbrüchliche Freundschaft mit Effi. Das alles liest die Autorin mit viel Gefühl und einem hübschen Anklang Berliner Schnauze selbst. Wunderbar!

Sommer

Fatma Aydemir: Dschinns

Fatma Aydemir: Dschinns

Ungekürzte Lesung mit Sesede Terziyan.
Der Audio Verlag 2022. 1 MP3-CD (705 Minuten)

„In ihrem neuen Roman schreibt Fatma Aydemir über das Schicksal des Gastarbeiters Hüseyin, seine Frau Emine und die vier Kinder Sevda, Hakan, Peri und Ümit. Hüseyin träumt von einem Leben in seiner alten Heimat und hat sich eine Wohnung in Istanbul gekauft, um dort den Lebensabend mit seiner Frau zu genießen. Doch Hüseyin erleidet nach seiner Ankunft einen Herzinfarkt. Die Familie kommt in der Wohnung des Verstorbenen zusammen und es entspinnt sich ein Geflecht aus Gefühlen. Jedes der sehr unterschiedlichen Familienmitglieder hat … die gemeinsame Geschichte anders verarbeitet. – Ein beeindruckender Roman, der die Themen Ankommen in Deutschland, die versteckte kurdische Herkunftskultur sowie die eigene Identität und die Suche nach dem Platz in der Gesellschaft aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und damit auch ein Familienbild zeichnet“ (Y. Holtz-Ersahin zum Buch). Einfühlsam und souverän liest die Schauspielerin Sesede Terziyan ihr erstes komplettes Hörbuch. Hier passen Text und Sprecherin wirklich perfekt zusammen. Sehr gerne empfohlen.

Hans Fallada: Warnung vor Büchern: Erzählungen und Berichte

Hans Fallada: Warnung vor Büchern: Erzählungen und Berichte

Gelesen von Ulrich Noethen. Gekürzte Ausgabe.
OSTERWOLDaudio 2022. 3 CDs (211 Minuten)

Auf CD 1 und 2 des Hörbuchs steht die 1945 verfasste Erinnerung Falladas an seine Verhaftung durch die SA kurz vor Ostern 1933 im Mittelpunkt. Aufgrund der Intrige eines Mitläufer-Ehepaares wird Fallada für elf Tage inhaftiert. In dem detaillierten Bericht über den Kontext der Festnahme zeigt sich Falladas spezifische Erzählweise in ihrer Gesamtheit: Kolportage und moralische Betrachtungen, Witz und Bitterkeit sind so miteinander verbunden, dass eine bewegende und dichte zeitgeschichtliche Betrachtung entsteht. Auf CD 3 werden überwiegend Erstveröffentlichungen gelesen wie z.B. der 1946 verfasste Bericht über den 1943 in Plötzensee hingerichteten Dichter Alfred Schmidt (Sas), der als Vorbild für die Figur des Dr. Reichhardt in „Jeder stirbt für sich allein“ gilt. – Ulrich Noethen, der bereits zahlreiche Fallada-Texte als hochgelobter Sprecher aufgenommen hat (zuletzt „Junge Liebe zwischen Trümmern“) gelingt es in ausgezeichneter Weise, die verschiedenen Stimmungen emphatisch und nuanciert zu akzentuieren. Allen Bibliotheken sehr empfohlen.

Christian Huber: Man vergisst nicht, wie man schwimmt

Christian Huber: Man vergisst nicht, wie man schwimmt

Lesung mit Robert Stadlober. Ungekürzte Lesung.
Der Audio Verlag 2022. 1 MP3-CD (538 Minuten)

„Christian Huber schreibt für den Entertainer Jan Böhmermann und hat mit ‚Gefühlte Fakten‘ einen erfolgreichen Podcast. In seinem Coming-of-Age-Roman erzählt er über die Liebe und das Erwachsenwerden in den 1990er-Jahren. Der 15-jährige Pascal könnte den Sommer genießen. Flirrende Hitze, der Skaterpark, Oberstufenpartys und das Freibad versprechen gelungene Ferien. Doch Pascal kann nicht mehr schwimmen und er darf sich nicht verlieben. Dann begegnet er Jacky, einem geheimnisvollen Mädchen aus dem Zirkus. Jacky hat vor nichts Angst und stellt Pascals Welt auf den Kopf. Den letzten Sommertag verbringen sie gemeinsam, danach ist nichts mehr wie vorher… – Hubers Kolleg*innen wie Tommi Schmitt, Ina Müller und Louisa Dellert haben sich bereits euphorisch gezeigt. Die Nachfrage dürfte also nicht nur aufgrund der intensiv erzählten Geschichte gegeben sein. Nachdrücklich empfohlen“ (C. Straub zum Buch). Sprecher Robert Stadlober ist als Sprecher für diese Hörproduktion eine Idealbesetzung, geht ganz und gar in seiner Rolle auf. Perfekt!

Nita Prose: The maid: ein Zimmermädchen ermittelt

Nita Prose: The maid: ein Zimmermädchen ermittelt

Gelesen von Anna Thalbach. Autorisierte Lesefassung.
Argon Verlag 2022. 1 MP3-CD (ca. 450 Minuten)

„Im britischen Cosy Crime Stil erzählt die kanadische Autorin und Lektorin in diesem Debüt mit feinem Humor eine Kriminalgeschichte um ein Zimmermädchen, angesiedelt in einem Fünf-Sterne-Hotel in London. Beim Lesen entwickelt man Sympathien für Molly ‚The Maid‘, die sich mit ihren autistischen Charaktereigenschaften im Zwischenmenschlichen schwer tut, dafür die Unsichtbarkeit in ihrem Job liebt und diesen in Perfektion ausübt. Als sie des Mordes beschuldigt wird, helfen ihr die Lebensweisheiten ihrer Großmutter sowie die Vorliebe für Krimiserien wir ‚Miss Marple‘ und ‚Columbo‘, die richtige Spur zu finden… – ‚The Maid‘ enthält alles, was das Genre Cosy Crime ausmacht: Lokalkolorit, Romantik und die Verstrickung von Arbeits- und Lebenswelt und erinnert an ‚Das Windsor-Komplott‘ von S. Bennett, wurde zum Nummer-Eins-Bestseller der ‚New York Times‘ und bekommt viel und positive Aufmerksamkeit in den sozialen Medien“ (C. Morbitzer zum Buch). Mit Enthusiasmus stürzt sich Anna Thalbach in die Rolle und inszeniert ein wunderbares Hörerlebnis. Bereits für kleine Bibliotheken empfohlen.

Jan Weiler: Der Markisenmann

Jan Weiler: Der Markisenmann

Gelesen von Lisa Hrdina. Vollständige Lesung.
Der Hörverlag 2022. 1 MP3-CD (540 Minuten)

„Unfall oder böse Absicht? Auf jeden Fall bringt Kim ihrem kleinen Stiefbruder böse Brandwunden bei. Die entsetzte Mutter verfrachtet die Schülerin kurzerhand den Sommer über zu ihrem leiblichen Vater, den diese bisher nur aus spärlichen Erzählungen kannte. Statt auf einen strahlenden Helden trifft sie auf den unscheinbaren Ronald Papen, der sein Geld mit dem Verkauf ehemaliger DDR-Markisen verdient. Nach dem ersten Schock hilft Kim ihrem bisher recht erfolglosen Vater. Bald bilden die beiden ein eingespieltes Team, die Abschlüsse häufen sich und Kims Blick auf Papen wird weicher. Sie erkennt, dass er ‚ein Geschenk an die Menschheit‘ ist, bis er seine Lebensschuld offenbart. – Aus der Distanz von 17 Jahren erzählt Kim von diesem bemerkenswerten Sommer, in dem wichtige Weichen für ihr Leben gestellt wurden. Mag am Anfang noch Leichtigkeit vorherrschen, merkt man spätestens ab Mitte des Romans, welche Tiefen er zu bieten hat. Wieder große Literatur von Jan Weiler“ (M. Mattes zum Buch). Sprecherin Lisa Hrdina liest geraderaus, unkompliziert, echt. Empfehlung!

Frühjahr

Andrea Camillleri: Das Ende des Fadens

Andrea Camillleri: Das Ende des Fadens

Andrea Camilleri: Das Ende des Fadens. Commissario Montalbano übt sich in Geduld

Bodo Wolf liest. Bearbeitete Fassung.
Lübbe Audio 2022. 4 CDs (ca. 480 Minuten)

“Auch den 24. Fall für Montalbano haben wir einigen zum Zeitpunkt von Camilleris Tod 2019 noch unübersetzten Romanen zu verdanken. Er spielt im Jahr 2016, jede Nacht kommen Boote mit Flüchtlingen an, die aus dem Mittelmeer gerettet wurden – viele krank, verletzt, traumatisiert … Dazu kommen die Ermittlungen rund um den Mord an der schönen Schneiderin Elena, bei der auch der Commissario Kunde war. Wo und bei wem er auch nachfragt, alle liebten sie, niemand hätte ein Motiv, sie zu töten. Er muss bei seinen Nachforschungen nicht nur weiter in die Vergangenheit, sondern auch in den ungeliebten Norden des Landes vordringen … – Wieder bestens kulinarisch versorgt, lässt Camilleri seinen Helden arbeiten, rückt seine sensiblen Stärken in den Vordergrund und bezieht unaufdringlich, aber deutlich Stellung zur Situation der Geflüchteten. Wie zuletzt ‘Das Karussell der Verwechslungen’ für alle Bibliotheken empfohlen” (R. Mitternacht zum Buch). Zur großen Freude der Hörer*innen kommt auch der Montalbano-Interpret Bodo Wolf weiterhin zum Einsatz. Er ist einfach große Klasse!

Henning Mankell: Der Verrückte

Henning Mankell: Der Verrückte

Henning Mankell: Der Verrückte

Gelesen von Axel Milberg. Vollständige Lesung.
Der Hörverlag 2022. 2 MP3-CDs (965 Minuten)

“Sieben Jahre nach Mankells Tod erscheint nun tatsächlich noch ein bislang nicht auf Deutsch zugänglicher Roman aus dem Jahr 1977. Bertil Kras verlässt eines Tages sein einfaches Leben und zieht in den Norden in einen kleinen Ort. Es ist die Nachkriegszeit, 1947. Er findet eine Anstellung im Sägewerk, dort, wo es ganz in der Nähe ein Internierungslager für Kommunisten und andere Oppositionelle gab. Jetzt, nach dem Krieg, schweigt die Gesellschaft darüber. Bertil ist selber Kommunist und möchte, dass die Vergangenheit nicht in Vergessenheit gerät. Als das Sägewerk niederbrennt, gerät Bertil in Verdacht. Bald ist er für alle der Schuldige und vogelfrei. Er droht alles zu verlieren und läuft schließlich auf dem Rangierbahnhof Amok … – Gut, dass dieser frühe Roman doch noch übersetzt wurde, denn er ist nicht nur ein spannendes Werk, er ist auch eine Aufarbeitung der schwedischen Nachkriegsgeschichte und hochaktuell. Gerne überall empfohlen” (H. Fruggel zum Buch). Ein feines, trauriges Buch, sensibel und besonnen von Schauspieler Axel Milberg gelesen.

Jo Nesbo: Eiferscht

Jo Nesbo: Eiferscht

Jo Nesbö: Eifersucht

Gelesen von Oliver Kube, Oliver Siebeck, Heike Warmuth, Nils Nelleßen, Sascha Rotermund, Julian Mehne und Uve Teschner. Ungekürzte Lesung.
HörbucHHamburg 2021. 2 MP3-CDs (462 Minuten)

Die sieben Kurzgeschichten des norwegischen Autors sind von sehr unterschiedlicher Länge: Eine Frau möchte sterben, weil ihr Mann sie mit ihrer besten Freundin betrügt (Sprecher: Oliver Kube). – Zwillingsbrüder, die sich in dieselbe Frau verlieben, geraten in einem Kampf auf Leben und Tod aneinander (Oliver Siebeck). – Im 7-Eleven drängt sich ein junger Mann nach vorne und bezahlt seine Rücksichtslosigkeit teuer (Heike Warmuth). – Ein Müllmann verdächtigt seine Frau, ihn mit ihrem Chef zu betrügen (Nils Nelleßen). – Der Mann einer reichen Erbin sichert sich auf seine Weise ein Gutteil des Vermögens (Sascha Rotermund). – Ein bekannter Schriftsteller ist in eine Talkshow eingeladen. Doch dann beginnt eine Liebesbeziehung mit der Talkmasterin wie in einem Traum (Julian Mehne). – Ein Taxifahrer findet auf dem Rücksitz seines Taxis einen Ohrring seiner Frau. Mit wem hat sie sich dort vergnügt? (Uve Teschner). – Die großartigen Sprecher*innen bringen die überraschenden Twists der unterhaltsamen Geschichten samt geplanten oder vollendeten Morden ganz wunderbar zu Gehör!

Richard Osmann: Der Mann, der zweimal starb

Richard Osmann: Der Mann, der zweimal starb

Richard Osman: Der Mann, der zweimal starb

Gelesen von Johannes Steck mit Beate Himmelstoß. Gekürzte Lesung.
HörbucHHamburg 2022. 2 MP3-CDs (ca. 650 Minuten)

Die frühere Geheimagentin Elizabeth, jetzt wie ihre Mitstreiter*innen Joyce, Ibrahim und Ron in einer Seniorenresidenz in der idyllischen Grafschaft Kent beheimatet, erhält eine verschlüsselte Nachricht ihres Ex-Mannes Douglas, der, weil 10 Jahre jünger als Elizabeth, noch im aktiven Dienst des MI5 ist. Er hat während einer illegalen Hausdurchsuchung bei einem lokalen Kriminellen ein Säckchen Diamanten mitgehen lassen, auf das – und damit auf ihn – nun neben dem Bestohlenen selbst auch ein Mitglied der New Yorker Mafia und Kolleg*innen des MI5 Jagd machen. Er ist sich nicht sicher, dass er hier mit heiler Haut davonkommt, darum hat er für Elizabeth eine Art von Schnitzeljagd kreiert, damit sie, und nur sie, im Falle seines Ablebens die Steinchen findet. Tatsächlich wird Douglas ermordet und die vier rüstigen Senior*innen machen sich auf die gefährliche Suche nach ihrem Schatz … – Der 2. Fall der originellen Rentnergang atmet noch mehr internationales Flair und wird durch die herrliche Lesung von Johannes Steck und Beate Himmelstoß zur Delikatesse. Superb!

Yasmina Reza: Serge

Yasmina Reza: Serge

Yasmina Reza: Serge

Gelesen von Peter Jordan. Ungekürzte Lesung.
HörbucHHamburg 2022. 5 CDs (ca. 325 Minuten)

“Die französische Star-Autorin setzt sich mit der Erinnerungskultur der bürgerlich-jüdischen Familie Popper auseinander, in der die ungarischen Vorfahren, die der Shoah zum Opfer fielen, totgeschwiegen wurden. Nun sind Serge, Jean und Nana um die sechzig, ihre Mutter starb gerade, ohne je über die Familiengeschichte befragt worden zu sein, doch die Enkelin Joséphine will es wissen: Auf einer Fahrt nach Auschwitz brechen nicht nur die kleinlichen Konflikte zwischen den Geschwistern auf, sondern klar wird, dass das Todeslager längst zu einer touristischen Attraktion verkommen ist … – Die Hilflosigkeit der Menschen vor dem Unmenschlichen und die Frage, was Erinnerungskultur bewirken kann, wenn sich menschenverachtende Gräuel jederzeit wiederholen können, stehen hinter den meisterhaft pointierten Dialogen. Und bei aller Tragik ist die Komik des Allgemein-Menschlichen nicht weit. Die Kritik ist zu Recht begeistert. Überall anbieten” (B. Frauenschuh zum Buch). Schauspieler Peter Jordan hat eine wunderbare Stimme mit hohem Wiedererkennungswert. Exzellente Interpretation!