Sirplus rettet Lebensmittel: Neuer Markt in Charlottenburg eröffnet

Sirplus rettet Lebensmittel: Neuer Markt in Charlottenburg eröffnet

Die Supermarktkette «Sirplus» hat es sich zur Aufgabe gemacht, überschüssige Lebensmittel zurück in den Kreislauf zu bringen. In Charlottenburg entstand nun der fünfte «Rettermarkt» der Hauptstadt.

SirPlus

© dpa

Seit dem 15. August 2020 verkauft der neue «Sirplus-Rettermarkt» in Charlottenburg Lebensmittel, die Hersteller und Großhändler andernfalls entsorgen müssten, da sie kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen oder nicht der Norm entsprechen. Zum Sortiment gehören unter anderem Kühl- und Tiefkühlwaren, Backwaren, Kosmetik, Haushaltsartikel sowie unverpackte Lebensmittel. Außerdem gibt es ein kleines Bistro mit Snacks zu günstigen Preisen. Ausgewählte Produkte können zudem im Online-Shop des Unternehmens erworben werden.

Sirplus fordert bewussteren Umgang mit Lebensmitteln

Laut Sirplus werden in Deutschland jährlich 18 Millionen Tonnen Lebensmittel verschwendet, die noch bedenkenlos verzehrt werden könnten. Deshalb will das Unternehmen einen Großteil seiner Gewinne in den Aufbau weiterer Standorte sowie in die Entwicklung einer Eigenmarke investieren, um überschüssige Lebensmittel auch in herkömmlichen Supermärkten verkaufen zu können. So sollen möglichst viele Menschen zu einem bewussteren Umgang mit Lebensmitteln motiviert werden.
Arbeiten am Laptop
© Drobot Dean - stock.adobe.com

Berlin-Mail für Individualisten

Zeig, dass Du Berliner bist und sichere Dir Deinen.Namen@Berlin.de als E-Mail-Adresse. Die sichere und zuverlässige Berlin-Mail bietet alles, was Du für den Alltag im Internet brauchst. mehr

Oxfam
© dpa

Oxfam eröffnet Secondhand-Shop in Weißensee

Ab morgen können Besucher im neuen Oxfam-Shop in Weißensee gut erhaltene Dinge aus zweiter Hand erwerben. Mit den Oxfam-Shops ist die Hilfsorganisation bereits an 55. Standorten in ganz Deutschland vertreten. mehr

Aktualisierung: 22. September 2020