Flohmärkte in Berlin dürfen wieder öffnen

Flohmärkte in Berlin dürfen wieder öffnen

Ab dem 04. Juni 2021 dürfen die Berliner Kunst-und Trödelmärkte wieder öffnen. Dies ging aus der Landespressekonferenz des Berliner Senat vom 1. Juni hervor.

Symbolbild Flohmarkt

© dpa

Eine Besucherin probiert auf einem Flohmarkt Schuhe mit hohen Absätzen an.

Viele Berliner Flohmärkte, Trödelmärkte und Antikmärkte laden ab diesem Wochenende wieder zum Feilschen, Stöbern und Kaufen ein. Um die Infektionsrate durch das Coronavirus weiterhin möglichst unter Kontrolle zu halten, gelten auch auf den Flohmärkten die umfangreichen Kontaktbeschränkungen und Hygieneregeln des Landes Berlin. So müssen Besucherinnen und Besucher eine medizinische Gesichtsmaske tragen.
Flohmärkte, die am unter anderem am kommenden Wochenende wieder besucht werden können sind der Flohmarkt am Boxhagener Platz, der Trödel- & Kunstmarkt Straße des 17. Juni, der Trödelmarkt Arkonaplatz und Marheinekeplatz, der Antikmarkt am Ostbahnhof, der RAW-Flohmarkt sowie der Flohmarkt am Fehrbelliner Platz.
Berliner Wasserbetriebe (1)
© Berliner Wasserbetriebe

Trinkwasser für alle

An 180 Trinkbrunnen und über 2.000 Wasserspendern in der Stadt – Tendenz stetig steigend. mehr

Frau mit Smartphone und Einkaufstaschen
© Kittiphan – stock.adobe.com

Newsletter: Shopping-Tipps

Neueröffnungen in Berlin, Events und News: Der Shopping-Newsletter verrät, welche neuen Läden einen Besuch wert sind, welche Veranstaltungen anstehen und Neuigkeiten aus der Berliner Shoppingwelt. mehr

Aktualisierung: 2. Juni 2021