Berliner Flohmärkte dürfen wieder öffnen

Berliner Flohmärkte dürfen wieder öffnen

Ab dem 23. Mai dürfen die Berliner Kunst- und Trödelmärkte wieder öffnen. Für den beliebten Markt am Mauerpark beginnt die Flohmarktsaison jedoch erst später.

Möbel aus zweiter Hand

© dpa

Fundgrube Flohmarkt

Viele Berliner Flohmärkte, Trödelmärkte und Antikmärkte laden ab diesem Wochenende wieder zum Feilschen, Stöbern und Kaufen ein. Noch nicht mit dabei ist der vor allem bei Touristen sehr beliebte Mauerpark-Flohmarkt. Wie die Veranstalter auf ihrer Facebook-Seite bekanntgaben, wird noch an einem Konzept zur Einhaltung der Hygieneauflagen gearbeitet. Um die Infektionsrate durch das Coronavirus weiterhin möglichst unter Kontrolle zu halten, gelten auch auf den Flohmärkten die umfangreichen Kontaktbeschränkungen und Hygieneregeln des Landes Berlin.

Flohmärkte, die am unter anderem am kommenden Wochenende wieder besucht werden können sind der Flohmarkt am Boxhagener Platz, der Trödel- & Kunstmarkt Straße des 17. Juni, der Trödelmarkt Arkonaplatz und Marheinekeplatz, der Antikmarkt am Ostbahnhof, der RAW-Flohmarkt sowie die Flohmärkte am Fehrbelliner Platz und in der Mecklenburgischen Straße.
Arbeiten am Laptop
© Drobot Dean - stock.adobe.com

Berlin-Mail für Individualisten

Zeig, dass Du Berliner bist und sichere Dir Deinen.Namen@Berlin.de als E-Mail-Adresse. Die sichere und zuverlässige Berlin-Mail bietet alles, was Du für den Alltag im Internet brauchst. mehr

Frau mit Smartphone und Einkaufstaschen
© Kittiphan – stock.adobe.com

Newsletter: Shopping-Tipps

Neueröffnungen in Berlin, Events und News: Der Shopping-Newsletter verrät, welche neuen Läden einen Besuch wert sind, welche Veranstaltungen anstehen und Neuigkeiten aus der Berliner Shoppingwelt. mehr

Aktualisierung: 22. Mai 2020