Russischer Discounter bald auch in Berlin?

Russischer Discounter bald auch in Berlin?

Am Dienstag eröffnete die erste Torgservis-Filiale in Leipzig, mehr als 100 weitere sollen dazukommen - unter anderem in Berlin.

  • Russischer Discounter öffnet in Leipzig© dpa
    Die ersten Kunden kaufen im russischen Discounter Torgservis in Leipzig ein. Mit dem Markt in Leipzig eröffnet das Unternehmen seine erste Filiale in Deutschland.
  • Russischer Discounter öffnet in Leipzig© dpa
    Mit niedrigen Preisen und spärlichem Design bietet der Markt unter der Bezeichnung Mere auf 1000 Quadratmetern vor allem Lebensmittel an. Die deutsche Tochter TS-Markt will Schritt für Schritt weitere Filialen in Ostdeutschland eröffnen.
  • Russischer Discounter öffnet in Leipzig© dpa
    Kunden kaufen im russischen Discounter Torgservis in Leipzig.
  • Russischer Discounter öffnet in Leipzig© dpa
    Kunden im russischen Discounter Torgservis in Leipzig.
  • Russischer Discounter öffnet in Leipzig© dpa
    Wenige Tage vor der Eröffnung des neuen Discounters von Torgservis in Leipzig stehen Paletten mit Waren hinter den Fenstern.
Der russische Billig-Discounter Torgservis expandiert. Nach der Eröffnung der ersten Filiale in einem ehemaligen Aldi-Markt in Leipzig am Dienstag sind weitere Läden an Standorten in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern geplant. Laut einem Bericht der Berliner Zeitung vom Montag, den 28. Januar 2019 ist der Handelskonzern in Berlin auf der Suche nach geeigneten Objekten, in diesem Jahr werde es wohl aber eher nichts. Die Geschäfte des Unternehmens werden unter den Namen Torgservis, Mere und Svetofor betrieben.

Aktualisierung: 30. Januar 2019