Handelsportal Dawanda hat dichtgemacht

Handelsportal Dawanda hat dichtgemacht

Nach rund zwölf Jahren hat der Online-Marktplatz Dawanda mit Hauptsitz in Berlin in der Nacht zum Freitag (31. August 2018) geschlossen.

Online-Händler Dawanda

© dpa

Eine Mitarbeiterin des Online-Marktplatzes Dawanda dekoriert einen Laden der Plattform (Archiv)

Auf dem Portal verkauften Händler viel Selbstgemachtes. Seit Freitagmorgen werden Besucher der Website automatisch auf die Seiten des ehemaligen Konkurrenten Etsy umgeleitet, mit dem Dawanda eine entsprechende Vereinbarung getroffen hat. Dawanda hatte die Schließung vor rund zwei Monaten angekündigt.

Dawanda empfiehlt Wechsel zu Etsy

Das Unternehmen sei nicht insolvent, hieß es diese Woche auf der Internetseite. Aber man habe erkannt, dass «das Risiko, nicht mehr mithalten zu können», zu groß sei. Seinen Verkäufern hatte Dawanda empfohlen, zum US-Shopping-Portal Etsy zu wechseln. Seit der Gründung hatten sich rund 7 Millionen Mitglieder bei Dawanda registriert.
Preis Vielfalt unternimmt
© SenWEB

Wirtschaft

Wirtschaft in Berlin - Aktuelle Nachrichten und Informationen zu Neuansiedlung, Investieren und Förderung, Start-ups, Messetermine und mehr. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 31. August 2018