Ikea Lichtenberg kauft alte Möbel zurück

Ikea Lichtenberg kauft alte Möbel zurück

Der schwedische Möbelriese will künftig gebrauchte Ikea-Produkte von seinen Kunden kaufen und sie dann als Second-Hand-Ware weiterverkaufen.

Ikea-Möbel

© dpa

Ikea macht jetzt auch in Second Hand - zumindest testweise.

Das Re-Commerce-Modell soll im September 2018 in fünf Märkten in Deutschland starten, nämlich in Hannover, Würzburg, Siegen, Kaarst und Berlin-Lichtenberg (Ortsteil Hohenschönhausen). Ist der Test erfolgreich, wird der Second-Hand-Handel auf weitere Märkte ausgeweitet. Bezahlt wird per Warengutschein. Zuvor kann im Internet ein unverbindlicher Angebotspreis ermittelt werden.

Second-Hand-Ware wird in Fundgrube verkauft

Ikea will außerdem nur Waren im «einwandfreien bis guten Zustand» annehmen, wie das Unternehmen am Montag (13. August 2018) in Hofheim bei Frankfurt mitteilte. Der Möbelhändler preist die «Zweite Chance» als Beitrag zum nachhaltigen Konsum. Die Produkte sollen dann in der Fundgrube der Märkte ohne Preisaufschlag, aber mit zusätzlicher Mehrwertsteuer angeboten werden.
skandinavisches-design_Inter-IKEA-Systems-B.V.2013.jpg
© 06192-9399999/Inter IKEA Systems B.V. 2013befi

Skandinavisches Design in Berlin

Eine Auswahl der besten Shops für skandinavisches Design in Berlin. Läden für Mode, Möbel, Inneneinrichtung und Haushaltswaren mit Adresse, Telefonnummer und Anfahrt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 13. August 2018