Gericht verbietet verkaufsoffene Sonntage

Gericht verbietet verkaufsoffene Sonntage

Das Berliner Verwaltungsgericht hat die drei bereits genehmigten Sonntagsöffnungen für das Jahr 2018 vorerst gestoppt.

Shopping am Kurfürstendamm

© dpa

Nach einer am Donnerstag (28. Dezember 2017) veröffentlichten Eilentscheidung müssen die Läden an Sonntagen während der Grünen Woche im Januar, der Berlinale im Februar und der Internationalen Tourismusbörse (ITB) im März geschlossen bleiben. Der Senat hatte die fraglichen Termine am 28. Januar, 18. Februar und 11. März als verkaufsoffene Sonntage festgelegt. Die Gewerkschaft Verdi hatte dagegen geklagt. Die große Zahl von Besuchern bei den Veranstaltungen sei allein kein ausreichender Sachgrund, so die Richter (Az: VG 4 L 527.17). Gegen den Gerichtsbeschluss ist Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg zulässig.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 2. Januar 2018