Herbstmode 2020 - das sind die Top-Trends

Herbstmode 2020 - das sind die Top-Trends

Der Sommer hat sich endgültig verabschiedet und es wird Zeit, die aktuelle Garderobe auf die Herbstsaison umzustellen. Welche Farben im Trend liegen und was im Kleiderschrank bei Damen und Herren auf keinen Fall fehlen darf, wird hier vorgestellt. Außerdem gibt es den ultimativen Tipp, um in Berlin an die It-Pieces günstig zu kommen.

Modetrends
Tricky Shark

Herbst 2020 - das sind die Trendfarben

Die Trendfarben übermittelt regelmäßig das Institut Pantone. Kräftige Rottöne, die in dieser Saison mit Schwarz, Nude und Cremeweiß kombiniert werden, bleiben ebenso erhalten wie Orange. Das lässt sich hervorragend mit Schwarz und Cremetönen stylen, aber auch Olivgrün und Dunkelblau sind angesagt. Beigetöne gehen bei beiden Geschlechtern. Besonders angesagt bei Herren ist die trendige, aber gleichzeitig klassische Kombination verschiedener Beige- und Camel-Nuancen von Kopf bis Fuß. Damen kombinieren im Alltag mit Weiß und Schwarz, Modemutige können zu einem Mix aus Camel, Lila, Orange oder sogar Pink greifen. Gut unterwegs sind beide Geschlechter auf Berliner Straßen auch in Khaki und Olivtönen. Warum eigentlich immer in Schwarz oder Dunkelgrau ins Büro? Dunkelblau ist weniger hart als Schwarz und lässt sich genial kombinieren. Zum Beispiel mit Bordeaux, Camel und Grau. Mit Hellblau lassen sich schöne Akzente zu Brauntönen und angesagten Lederteilen setzen. Influencerin Leonie Hanne trägt beispielsweise einen Trenchcoat in Hellblau zur braunen Hose. Wer keinen Mut zur Farbe hat, kann mit einer Maske in Orange, Rot, Lila oder einer anderen auffälligen Trendfarbe sein Fashion-Statement abgeben. Damit wird die Pflicht im Handumdrehen zur stylischen Kür!
Modetrends
Andrey Kiselev

Diese Styles bleiben

Modetrends
Diana Vyshniakova
Diesen Herbst im Schrank bleiben dürfen:

  • Animal Prints
  • Daunenjacken
  • Oversize Pullis und Blazer
  • Fake Fur
  • Strickkleider
Bei den Accessoires sind weiterhin Pouch Bags für die Damen angesagt, während Herren ihre Gürteltasche immer noch umschnallen dürfen.

Das Comeback von Strickpullover und Pullunder

Modetrends
New Africa
Der Berliner Herbst kann ungemütlich werden. Gut, dass dicke Strickpullis nicht mehr nur zum Warmhalten da sind, sondern ein echtes Fashion-Statement setzen. Sängerin Selena Gomez zeigt, wie sich der Strickpulli lässig inszenieren lässt. Sie trägt zu einem Samtmini und einem langen Wollmantel einen orangefarbenen Strickpulli als Hingucker. Auch das Sweatshirt ist wieder da - sowohl für Damen als auch für Herren. Während der Hoodie noch den Grunge-Look dominiert, hat die Kapuze bei allen anderen Styles ausgedient. Besonders beliebt: Sweatshirts mit Logo-Print wie zum Beispiel von Tommy Hilfiger. Google Suchanfragen und die Posts der Influencer sprechen eine deutliche Sprache. Nach Pullundern wird zu 133 % häufiger im Netz gesucht als noch im Vorjahr. Besonders angesagt sind Oversized-Modelle oder klassische Pullunder, die mit weiten Hosen einen gekonnten Stilbruch ergeben.

Grunge - die 1990er sind wieder da

Auf Instagram überraschte Kaia Gerber mit pinkfarbenen Haaren. Erstaunlicher als die Frisur ist jedoch ihre Ansage, wie Kurt Cobain, der Sänger der Kultband Nirvana, aussehen zu wollen. Das Supermodel macht den Look der Garagenbands, der immer etwas nach Secondhandladen ausschaut, wieder salonfähig. Die Unisexmode mit Holzfällerhemden, Wollmützen, zerrissenen Jeans und Chucks oder derben Boots passt mit ihrer "Egal"-Attitüde wunderbar nach Berlin. Diesen Herbst kommt die edle Neuauflage, denn auch die Designer wie Louis Vuitton, Miu Miu, Valentino oder Alexander McQueen präsentieren den Look mit viel Schottenmuster, Hoodies, High-Waist-Hosen und Flanellhemden, der jetzt stilecht den Namen "New Grunge" trägt.

Karo und Cord: Zwei Klassiker der Herrenmode

Modetrends
Anton
Karos gehen im New Grunge-Look diesen Herbst bei beiden Geschlechtern. Doch das Karomuster taucht vor allem in der Herrenmode auch in anderen Styles abseits sportlicher Mode auf. Zum Business Anzug lässt sich mit einem Burberry-Schal ein edler Akzent setzen. Die Anzüge selbst präsentieren sich mit einem edlen Glencheck-Muster und selbst Business-Hemden sind jetzt kariert. Unerfahrene tasten sich an Karos erst einmal mit einem Accessoire heran. Gefällt der Look, ist es Zeit für ein Sakko, eine Herrenwolljacke mit Karomuster oder einen Mantel. Besonders modebewusste Herren tragen Karomuster in verschiedenen Farben und Größen. Mit Cord kommt ein Klassiker der Herrenmode zurück. Getragen werden nicht nur Cordhosen, sondern auch Jacken, Mäntel oder Mützen. Cool ist die Kombination von Cordhose, Jeanshemd und Sneakern.

Fransen, Schleifen und Puffärmel

Wer auf die Catwalks schaut, bemerkt schnell, dass sich im Herbst 2020 die Designer beim Thema Fransen einig sind. Sie kommen kombiniert mit einem Blazer als Rock, als Kleid bis zum Boden oder einfach an Handtaschen aus Teddyplüsch, Strickgarn oder feineren Materialien daher. Ein Eyecatcher, der die perfekte Alternative zu Fransen darstellt, sind Schleifen. Die finden sich im Herbst überall. Große Schleifen an Blusen oder kleine Samtschleifen um den Hals - die Designer haben sich jede Menge einfallen lassen, um Schleifen in Szene zu setzen. Dieser Trend verleiht sofort jedem Office-Look einen individuellen Touch. Der Sommertrend Puffärmel bleibt im Herbst bei Kleidern und Blusen erhalten. Schulterpolster und Blusen mit Volants und Puffärmeln lassen ein Gefühl der 1980er Jahre aufkommen.

Kostüme lösen den Hosenanzug ab

Modetrends
Look!
In den letzten Jahren standen Hosenanzüge im Mittelpunkt. Nun ist das gute, alte Kostüm zurück, was dem Büro-Outfit einen feminin-eleganten Touch gibt. Kostüme präsentieren sich dabei als echtes Multitalent. Im Job wirken sie gediegen und einfach klassisch. Gestylt mit derben Biker Boots werden Rock und Blazer in der Freizeit zu einem egdy Hingucker. Wer nach der Arbeit noch zu einer After-Work-Party geht oder sich mit Freunden in einer angesagten Bar trifft, kann die Bürobluse einfach durch ein Glitzerteil austauschen. Silberne, goldene oder metallicfarbene Oberteile, gerne auch mit Pailletten, dürfen in dieser Saison in keinem Kleiderschrank fehlen!

Ohne Leder geht es nicht

Modetrends
agcreativelab
Leder ist diesen Herbst so angesagt wie schon lange nicht mehr. Es dominieren gedeckte Farben wie Schwarz, Grau, Braun oder Dunkelrot. Das Beste an diesem Trend: Jeder kann entscheiden, wie weit er gehen möchte. Neben der klassischen Lederhose oder einem Lederrock darf es gerne ein komplettes Kleid sein, ein Zweiteiler oder ein Jumpsuit. Hollywood-Star Emma Stone trägt zur lässigen High Waist-Jeans einen Longblazer, eine schwarze Bluse mit Bund in der Hose und spitze weiße Pumps. Neu interpretiert wird der Trenchcoat. Der Klassiker präsentiert sich jetzt im Lederlook und ist damit perfekt geeignet, dem Business Outfit eine coole Note zu geben. Ohne mindestens ein Lederteil ist die Herbstgarderobe 2020 definitiv unvollständig. Aus ethischen Gründen verzichten muss niemand auf den Trend. Neben Echt- und Kunstleder gibt es eine große Auswahl an Modellen, die ausschließlich aus veganem Leder bestehen.

Die Trends zu Outletpreisen am besten online shoppen

Doch die neuen Trends sind so verlockend, dass Fashionbegeisterte sich das ein oder andere Stück einfach gönnen müssen. Werden dann noch renommierte Marken zu einem Schnäppchenpreis ergattert, ist das Shoppingglück perfekt. Wer ein Outlet Center in der Nähe hat, kommt an die aktuellen Herbsttrends 2020 zu günstigen Preisen. Die Markenware lässt sich im Outletcity Online Shop außerdem bequem bis zu 70 % reduziert vom heimischen Sofa aus shoppen.
Hinweis: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Anzeige. Berlin.de und die BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG sind nicht für den Inhalt verantwortlich.

Aktualisierung: 9. Oktober 2020