Greifswald

Greifswald

Die traditionsreiche Universitätsstadt Greifswald liegt auf dem Festland zwischen den Ostseeinseln Rügen und Usedom. Die Ernst-Moritz-Arndt-Universität macht Greifswald zur bekannten Universitätsstadt: Von den 54.000 Einwohnern der Stadt sind rund 12.000 Studenten und etwa 5000 Universitätsangehörige. Berühmtester Sohn der Stadt ist der Maler Caspar David Friedrich (1744-1840), dessen Bilder oftmals von der Landschaft der Region inspiriert sind. Einer der schönsten Wasserplätze Greifswalds ist der aufwendig restaurierte Museumshafen. Mehr zu einer Städtereise nach Greifswald

  • Greifswald© dpa
    Die Blätter der Riesenseerosen im Botanischen Garten der Universität Greifswald halten Lasten von 40 bis 70 Kilogramm aus.
  • Greifswald© picture-alliance / dpa
    Die historische Hanse- und Universtitätsstadt Greifswald in Mecklenburg Vorpommern.
  • Caspar David Friedrich© dpa
    Berühmtester Sohn der Stadt ist der Maler Caspar David Friedrich (1744-1840), dessen Bilder oftmals von der Landschaft der Region inspiriert sind.
  • Greifswald Caspar David Friedrich© dpa
    Viele Gemälde von Caspar David Friedrich (1744-1840) sind im im Pommerschen Landesmuseum und im Caspar-David-Friedrich-Zentrum ausgestellt.
  • Rügen: Gemälde von Caspar David Friedrich© dpa
    Das Gemälde "Kreidefelsen auf Rügen" von Caspar David Friedrich bei einer Ausstellung in Hamburg. Das um 1818 entstandene populäre Gemälde zeigt drei Menschen an der Klippenkante der Kreidefelsen auf Rügen.
  • Greifswald Pommersches Landesmuseum© dpa
    Das 1845 als Altenheim erbaute "Graue Kloster" in der Hansestadt Greifswald ist seit Juni 2005 das Landesmuseum für Pommersche Geschichte. Das Museum zeichnet sich durch eine umfassende Sammlung Pommerscher Artefakte, einem eigenen Gemäldetrakt (u.a. mit Bildern von Vincent van Gogh) und einem ständig wechselnden Ausstellungs-Programm aus.
  • Greifswald Pommersches Landesmuseum© dpa
    Der berühmte Croy-Teppich aus dem Jahre 1554 zählt zu den bedeutendsten Schätzen im Pommerschen Landesmuseum .
  • Greifswald© dpa
    Der Fischerbrunnen des Bildhauers Jo Jastram befindet sich sich auf dem Marktplatz Greifswald, dem Zentrum der alten Hansestadt.
  • Greifswald Dom St. Nikolai© picture-alliance/ dpa
    Der Dom St. Nikolai gilt als Wahrzeichen der alten Hansestadt. Besonderes Merkmal ist seine Kuppel, die hoch über Greifswald herausragt.
  • Greifswald Dom St. Nikolai© dpa
    Die in warmen Sandstein gehaltenen Räumlichkeiten des Doms St. Nikolai verstecken Reste mittelalterlicher Bemalung und über 700 Jahre alte Grabplatten.
  • Greifswald Prunksarkophage© picture-alliance/ dpa
    In einer Seitenkapelle des Greifswalder Doms liegen die aufwendig verzierten und historisch wertvollen Prunksarkophage aus der Schwedenzeit.
  • Greifswald Geburtshaus Wolfgang Koeppen© dpa
    In der Greifswalder Bahnhofstraße steht das sanierte Geburtshaus des Schriftstellers Wolfgang Koeppen (1906-1996). Koeppen war einer der wichtigsten deutschen Nachkriegsautoren.
  • Greifswald Museumshafen© dpa
    Rund 45 historische Segler, Arbeits- und Fischereischiffe liegen vor der historischen Stadtkulisse von Greifswald an der 600 Meter langen Pier des heutigen Museumshafens. Bei stiller See und ausreichend Sonne liefern die Segeltücher der Traditionsschiffe ihren Beuchern ein farbenprächtiges Wasserspiel.
  • Greifswalder Bach-Woche© picture-alliance / dpa
    Im nah gelegenen Hafen Wieck stimmen sich die Mitglieder des Greifswalder Universitätsorchesters mit einer Musikprobe auf die alljährlich stattfindende Greifswalder Bach-Woche ein.
  • Greifswald Hafen Wieck© dpa
    Die "Greif", das Flaggschiff Mecklenburg-Vorpommerns, wirbt für die Olympischen Segelwettbewerbe 2012 in Rostock.
  • Greifswald Universität© picture alliance / dpa
    Vor dem Hauptgebäude der Ernst-Moritz-Arndt-Universität tummeln sich neben Studenten auch viele Touristengruppen.
  • Greifswald Universität© picture-alliance / dpa
    Studenten folgen gespannt einer Vorlesung im Hörsaal des Pathologischen Instituts der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.
  • Greifswald Institut für Niedertemperatur-Plasmaphysik© dpa
    In der so genannten Ulbrichtkugel bereitet ein Student im Institut für Niedertemperatur-Plasmaphysik eine Lichtmessung vor. Das INP ist ein außeruniversitäres Institut , das die grundlegenden Fragen der Plasmaerzeugung erforscht.
  • Greifswalder Bodden Friedrich-Loeffler-Institut© dpa
    Die Insel Riems bei Greifswald ist Hauptsitz des Friedrich-Loeffler-Institut, des Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit.

Mehr zum Thema

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Wolletzsee© picture-alliance/ dpa
    Sommer in Brandenburg
  • Helenesee© dpa
    Badeseen in Brandenburg
  • Holländisches Viertel© LHP/Robert Schnabel
    Potsdam
  • Oderbruch im Morgenlicht© dpa
    Oderbruch
  • Niederländisches Königspaar - Brandenburg© dpa
    Willem-Alexander und Máxima in Brandenburg
  • Storch in Brandenburg© dpa
    Störche in Brandenburg