Nizza: Lebensfreude an der Côte d'Azur

Nizza: Lebensfreude an der Côte d'Azur

In Nizza trifft französisches Savoir-Vivre auf italienisches Temperament.

Nizza

© W. M. Connolley/ Creative Commons

Strandboulevard von Nizza bei Nacht

In kultivierten Restaurants erstklassig schlemmen, am endlosen Strand spazieren gehen, hochkarätige Kunstmuseen besuchen - in der südfranzösischen Hafenstadt Nizza ist das gute Leben zuhause. Bis 1860 gehörte die französiche Stadt an der Côte d´Azur zu Italien- dessen Grenze heute 30 Kilometer entfernt beginnt-, und es scheint, als habe die schöne Stadt am Meer das Beste beider Kulturen perfektioniert.
Nizza
© Franck Follet

Die Promenade des Anglais

Alter Glanz, bleibender Ruhm

Besucher zieht es meist zuerst an die Promenade des Anglais, der berühmten Prachtstraße entlang des Strandes. Bis in die 1950er Jahre war sie der Inbegriff luxuriöser Urlaubsfreuden, unter hohen Palmen promenierten die Reichen und Schönen vor den glanzvollen Hotelpalästen der Belle Époque. Die prachtvollen Gebäude und die Palmen sind noch da, aber auf der Promenade geht es mit den vielen Joggern und Skatern heute lockerer zu.

Park statt Festung

Einen herrlichen Blick über die Bucht und den Hafen hat man vom Butte du Château, einem knapp 100 Meter hoch gelegen Plateau am östlichen Ende der Stadt. Bis 1706 stand hier eine Festung, heute ist der Hügel eine Erholungslandschaft mit weiten Grünflächen und einem großartigen Fernblick von der Aussichtswarte Belvédère.
Nizza
© Hugues Lagarde

Der Blumenmarkt

Blumenmärkte und erstklassige Restaurants

Zu Füßen des Butte du Château liegt die hübsche Altstadt, wo vormittags farbenfrohe Blumen- und Gemüsemärkte stattfinden und abends Restaurants mediterrane Köstlichkeiten anbieten. Fangfrischer Fisch, italienische Spezialitäten oder französische Küche erfüllen die Wünsche auch anspruchsvoller Gourmets. Elegant, Mondänität, Kultiviertheit - all das hat in Nizza natürlich seinen Preis. Dennoch sollte man sich vor sinnlos überteuerten Restaurants hüten.

Savoir Vivre in Nizza

Etwas günstiger kann man das kulinarische Savoir Vivre der Franzosen bei einer Schlemmertour durch die zahlreichen Delikatessenläden kennenlernen, die sich rund um die Avenue Jean Médecin im modernen Zentrum Nizzas finden.
Land: Frankreich
Einwohner: ca. 350.000
Sprache: Französisch
Währung: Euro
Zeit: MEZ
Flugzeit ab Berlin: ca. 2h 10min
Nizza
© Ville de Nice

Das Matisse Museum

Chagall und Matisse

Nördlich liegt der vornehme Stadtteil Cimiez mit wunderschönen Villen und Palais. Hier befinden sich einige der rund 20 Museen und größeren Galerien der Stadt. Das Musée Marc Chagall zeigt die größte zusammenhängende Sammlung mit Werken des Malers. Und in einer genuesischen Residenz aus dem 17. Jahrhundert stellt das Musée Matisse eine umfangreiche Sammlung mit Bildern von Henri Matisse aus, der bis zu seinem Tod 1954 die meiste Zeit seines Lebens in Nizza verbrachte.

Französischer Karneval

Höhepunkt des Jahres ist in Nizza der im Februar stattfindende Karneval. Der Korso besteht aus rund 20 Wagen und 180 großen Figuren aus Pappmaché, die sich jedem Jahr einem anderen Thema widmen. Musikgruppen, Animationen und die unzähligen, verschwenderischen Blumenarrangements machen den Aufzug zu einem ganztätigen Fest für Einwohner und Besucher.

Karte

Fotostrecke:

Nizza

  • Nizza© Franck Follet
    Nizza
  • Nizza© Franck Follet
    Nizza
  • Nizza© Franck Follet
    Nizza

Quelle: Antje Kraschinski/Berlin.de

| Aktualisierung: 8. August 2016

Städte in Frankreich