Krakau: 700 Jahre Melancholie

Krakau: 700 Jahre Melancholie

Krakau ist schon lange nicht mehr Hauptstadt, aber die Stadt bleibt das schöne Herz der polnischen Nation.

  • Krakau© Artur Żyrkowski/Marketing der Stadt Krakau
    St. Peter und Paul-Kirche mit den Figuren der zwölf Apostel.
  • Krakau© Artur Żyrkowski/Marketing der Stadt Krakau
    Szeroka-Straße in Kazimierz
  • Krakau© Artur Żyrkowski/Marketing der Stadt Krakau
    Marienplatz
  • Krakau© Artur Żyrkowski/Marketing der Stadt Krakau
    Hauptmarkt mit Blick auf das Mickiewicz-Denkmal, im Hintergrund die Tuchhallen.
  • Krakau© Artur Żyrkowski/Marketing der Stadt Krakau
    Windung von der Weichsel in der Nähe des Wawelscholosses
Unbestritten gehört Polens einstige Hauptstadt Krakau zu den schönsten Städten Europas. Von allen Kriegen weitgehend verschont hat sich die historische Altstadt von Krakau in den letzten 700 Jahren baulich kaum verändert. Das architektonische Gesamtkunstwerk und die vielen historischen Sehenswürdigkeiten locken pro Jahr mehr als acht Millionen Besucher in die südpolnische Stadt.

Marktplatz im Zentrum Krakaus

Zentrum und magischer Anziehungspunkt ist der 200 mal 200 Meter große Platz "Rynek Glowny", der nach dem Markusplatz in Venedig der zweitgrößte mittelalterliche Marktplatz überhaupt ist. Rundherum vereinen sich die Romanik-, Gotik-, Renaissance- und Barock-Fassaden zu einem architektonischen Gesamtkunstwerk, das seit 1978 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Ehemalige Residenzstadt polnischer Könige
Krakau
© Artur Żyrkowski/Marketing der Stadt Krakau

Marienplatz

In zahllosen kleinen Läden und Geschäften der Altstadt wird vom Luxusartikel bis zum traditionellen Handwerk alles angeboten, was das Touristenherz begehrt. Mit geschmückten Nostalgie-Kutschen kann man sich bequem auf Sightseeing-Tour begeben, bei heruntergelassenem Verdeck lässt sich das beinahe südländische Flair genießen
Auf einem Hügel am Ufer der Weichsel thront das mächtige Wawel Schloss, in dem früher die polnischen Könige residierten. Die prachtvolle und über die Jahrhunderte ständig erweiterte Gebäudeanlage ist nahezu vollständig restauriert und kann täglich besuchtigt werden. Für die zahlreichen Besucher aus aller Welt werden in allen Sprachen Führungen durch die edel ausgestatteten Räume und Säle angeboten.

Bummeln in der Altstadt

Das historische Krakau ist seit Jahren eine autofreie Fußgängerzone und bei einem Bummel durch die Gassen und Sträßchen gibt es an den Hauseingängen, Fassaden und Giebeln viele Details zu entdecken. Überall laden Cafés, Restaurants und die typischen Kellerkneipen zum Verweilen ein. Das Essen ist meist köstlich-deftig, kalorienreich und vergleichsweise preiswert.
Land: Polen
Einwohner: ca. 765.000
Sprache: Polnisch
Währung: Polnische Zloty
Zeit: MEZ + 1h
Flugzeit ab Berlin: 1h 25min
Krakau
© Artur Żyrkowski/Marketing der Stadt Krakau

Szeroka-Straße

Kazimierz: Neues Leben im einstigen Schtetl

Ein paar Straßen weiter, im ehemals jüdischen Stadtteil Kazimierz, herrscht tagsüber eine beinahe gespenstische Ruhe. Seine früheren Bewohner wurden von den Nazis ermordet, viele von ihnen starben in den Gaskammern des 60 Kilometer entfernten KZs Auschwitz-Birkenau. Wer den Holocaust überlebte, verdankte dies oftmals dem Fabrikanten Oskar Schindler, dessen Fabrik noch erhalten ist.

Nach jahrzehntelangem Verfall regt sich heute neues Leben in dem einstigen Schtetl. Die Synagogen sind renoviert und stehen Besuchern offen, an der Uliza Szeroka locken "Jewish Style"- Restaurants mit Klezmer Musik und rund um den Plac Nowy hat sich die junge Szene Krakaus nieder gelassen. Neben vielen kleinen Hotels, einige modern durchgestylt, andere gemütlich-nostalgisch, gibt es hier die coolsten Bars und angesagtesten Clubs.
Arbeiten am Laptop
© Drobot Dean - stock.adobe.com

Berlin-Mail für Individualisten

Zeig, dass Du Berliner bist und sichere Dir Deinen.Namen@Berlin.de als E-Mail-Adresse. Die sichere und zuverlässige Berlin-Mail bietet alles, was Du für den Alltag im Internet brauchst. mehr

Karte

Fotostrecke:

Krakau

  • Krakau© Artur Żyrkowski/Marketing der Stadt Krakau
    Krakau
  • Krakau© Artur Żyrkowski/Marketing der Stadt Krakau
    Krakau
  • Krakau Wawel-Burg© dpa
    Krakau Wawel-Burg

Quelle: Antje Kraschinski/Berlin.de

| Aktualisierung: 4. August 2016

Städte in Polen