Rennsteig: Langlauf von Gipfel zu Gipfel

Rennsteig: Langlauf von Gipfel zu Gipfel

Auf der längsten zusämmenhängenden Loipe der Welt verbinden sich Natur und Kultur.

Rennsteig

© P.Kind/ www.pixelio.de

Rennsteig

Einst Grenz- und Handelsweg und auch Sprach- und Wasserscheide, ist der Rennsteig heute ein gut ausgebauter und markierter Wanderweg. Der wohl bekannteste Höhenwanderweg Deutschlands lockt jährlich Hunderttausende Gäste in den Thüringer Wald. Rund 1300 Rennsteig- und Grenzsteine markieren seinen Verlauf von der Werra bei Hörschel bis zur Saale bei Blankenstein.

Langlauf von Gipfel zu Gipfel
Thüringer Wald: Rennsteig
© P.Kind/ www.pixelio.de

Wegweiser am Rennsteig

Der Rennsteig beginnt in Eisenach und verläuft über eine Strecke von 169,3 Kilometer auf dem Kamm des Thüringer Mittelgebirges von Nordwest nach Südost bis nach Blankenstein an der Saale. Im Winter ist das Rennsteiggebiet ein Eldorado für Langläufer und Skiwanderer, sie werden immer wieder mit herrlichen Ausblicken über die Landschaft belohnt. Der Wanderweg selbst ist weitgehend gespurt und bildet dann die die längste zusammenhängende Loipe der Welt.

Einstieg am Rennsteiggarten

Wer den Rennsteig kennenlernen möchten, dem bietet sich der bei Oberhof gelegene Rennsteiggarten als Startpunkt an. Auf dem weitläufigen Gelände eines ehemaligen Steinbruchs wachsen fast 4000 Pflanzenarten aus verschiedenen Gebirgsregionen. So gedeihen dort auch Enzian und Edelweiß. Schautafeln erläutern Flora und Fauna des Thüringer Waldes. Auch auf Kinder ist der Garten eingestellt. So gibt es hier etwa eine Art Eichhörnchen-Simulator, der den Kleinen die Sprungkraft eines Eichhörnchens vermittelt.

Vom Beerberg zum Schneekopf
Thüringer Wald: Rennsteig-Kilometer Null im Winter
© dpa

Abgetragene Wanderschuhe an einem Rennsteig Wegweiser

Vom Rennsteiggarten sind es rund 6,7 Kilometer zum Großen Beerberg. Der Große Beerberg ist mit 983 Metern die höchste Erhebung des Thüringer Waldes. Wie der Große Beerberg ist auch der rund 1,5 Kilometer entfernte Schneekopf vulkanischen Ursprungs, und so ist er auch bekannt für die hier zu findenden Schneekopfkugeln, die bei einem Vulkanausbruch vor 250 bis 300 Millionen Jahren entstanden sind. Bei gutem Wetter bietet sich vom Beerberg eine hervorragende Sicht auf das Umland - eine ideale Stelle zum Rast machen, bevor es weitergeht zum benachbarten Schneekopf, dem mit 978 Metern zweithöchsten Berg Thüringens. Auf dem Gelände eines ehemaligen Horchpostens der Roten Armee steht ein moderner Aussichtsturm. Von hier aus haben die Sowjets den Flugverkehr in Frankfurt/Main überwacht. Die Natur im militärischen Sperrgebiet blieb dadurch unberührt.

Historische Städte entlang des Weges

Historische Städte entlang des Weges
Entlang der gesamten Strecke des Rennsteigs Strecke warten historische, geologische und botanische Erlebnisse. Städte wie Eisenach mit der Wartburg, Schmalkalden, Meiningen, Oberhof , Masserberg, Suhl, Lauscha, Neuhaus am Rennweg, Sonneberg und viele mehr liegen nahe dem Rennsteig und sind einen Besuch wert.

Anreise nach Neuhaus am Rennweg:

Karte

Anreise ab Berlin mit der Bahn:
Von Berlin bis Lichtenfels, dort weiter bis Sonneberg. Von dort weiter bis Neuhaus am Rennweg. Oder von Berlin bis Lutherstadt Wittenberg. Von dort weiter bis Lichtenfels. Von hier weiter bis Sonneberg und dann weiter bis Neuhaus am Rennweg.

Anreise ab Berlin mit dem Auto:
Von Berlin auf die A10 Richtung Brandenburg. Von dort weiter auf die A9 Richtung München. Dann weiter auf die B281 in Richtung Saalfeld/Pößneck. Von dort weiter auf die B85 Richtung Kronach/Lobenstein und dann weiter auf die B281 bis Neuhaus am Rennweg.

Fotostrecken:

Winter im Thüringer Wald

  • Thüringer Wald: Ernstthal bei Sonneberg© dpa
    Thüringer Wald: Ernstthal bei Sonneberg
  • Wegweiser am Rennsteig© P.Kind/ www.pixelio.de
    Wegweiser am Rennsteig

Winter in Oberhof im Thüringer Wald

  • Thüringer Wald: Oberhof© dpa
    Thüringer Wald: Oberhof
  • Thüringer Wald: Oberhof© dpa
    Thüringer Wald: Oberhof

| Aktualisierung: 20. Januar 2011

Skigebiete im Thüringer Wald