Wintersport im Schwarzwald

Wintersport im Schwarzwald

Mehr als 70 Gipfel und Buckel ragen über 1000 Meter auf: Hier sind weder Eis noch Schnee Mangelware- und Skigebiete auch nicht.

Schwarzwald

© Susanne Bayer/STG

Auf dem Hausberg Freiburgs, dem 1284 Meter hohen Schauinsland.

Wenn in den Rebbergen am Westrand des Schwarzwaldes die letzten Weintrauben geerntet werden, fallen oben schon die ersten Flocken. Und wenn am Oberrhein die ersten Frühlingsblüher ihre Glöckchen in die Sonne richten, ziehen am Feldberg die Snowboarder und Pistenenthusiasten ihre Spuren in den Schnee. Wo die Berge auf 1493 Meter so hoch ansteigen wie in keinem anderen Mittelgebirge des Landes, ist Schnee keine Mangelware.

170 Skilifte und 250 Kilometer Abfahrtspisten
Schwarzwald
© Achim Mende/STG

Am Feldberg

Neben dem Feldberg überragen auch Seebuck, Herzogenhorn und Belchen die 1400er-Marke, sechs weitere Berge sind zwischen 1300 und 1400 Meter hoch. Insgesamt sind es mehr als 70 Gipfel und Buckel, die über 1000 Meter hoch aufragen. Dazu kommen mehr als 170 Skilifte, drei Biathlon-Anlagen, über 2000 Kilometer gespurte Langlaufloipen, rund 250 Kilometer präparierte Abfahrtspisten, 22 Sprungschanzen und viele geräumte Winterwanderwege.

Schneesicher präsentiert sich rund um Feldberg und Todtnauberg das größte zusammenhängende Skigebiet der deutschen Mittelgebirge. Aber auch in den vielen anderen Skigebieten zwischen Baiersbronn im Norden und Todtmoos im Süden finden ambitionierte Abfahrtsläufer, Tiefschneefahrer und Snowboarder ihr Dorado.

Skifernwanderweg quer durch den Schwarzwald
Schwarzwald: Skifahrer auf dem Feldberg
© dpa

Skifahrer im Schwarzwald

Im Naturpark Südschwarzwald ist mit 1200 Kilometern das größte zusammenhängende Loipennetz Deutschlands ausgeschildert. Herrliche Ausblicke begleiten den Langläufer auch auf dem gut 100 Kilometer langen Fernskiwanderweg zwischen Schonach im mittleren Schwarzwald und dem 1414 Meter hohen Belchen im Süden.

Anreise nach Feldberg:

Karte

Anreise ab Berlin mit der Bahn:
Von Berlin bis Freiburg, dort weiter nach Feldberg-Bärental. Oder von Berlin bis Leipzig, dort weiter bis Frankfurt am Main. Von hier weiter nach Freiburg, dann umsteigen und weiter bis Feldberg-Bärental. Oder von Berlin bis Mannheim, dort weiter bis nach Freiburg und dann schließlich bis Feldberg-Bärental.

Anreise ab Berlin mit dem Auto:
Von Berlin auf die A10 in Richtung Brandenburg. Von hier weiter auf die A9 in Richtung München. Dann weiter auf die A6 in Richtung Heilbronn. Danach weiter auf die A81 nach Stuttgart/Weinsberg. Von dort weiter auf die A864 in Richtung Freiburg/Donaueschingen. Hier weiter auf die B31 nach Freiburg/Titisee-Neustadt/Singen/Tuttlingen-Schwenningen und schließlich weiter auf die B317/B500 Richtung Basel/Feldberg/Waldshut.

Fotostrecken:

  • Skiurlaub im Schwarzwald© Erich Spiegelhalter/STG
    Winter im Schwarzwald

Quelle: BerlinOnline

| Aktualisierung: 18. Oktober 2010

Skigebiete im Schwarzwald