Rügen: Störtebeker Festspiele 2010

Rügen: Störtebeker Festspiele 2010

Die Störtebeker-Festspiele auf der Ostseeinsel Rügen sind 2010 mit ihrem bislang zweitbesten Ergebnis seit Gründung im Jahr 1993 zu Ende gegangen. 381.858 Zuschauer sahen zwischen Juni und September das Piratenspiel "Störtebekers Gold- Der Fluch der Mauren" auf der Naturbühne in Ralswiek. Im zweiten Teil einer Trilogie Stück macht sich Störtebeker, seit Jahren gespielt von Sascha Gluth, mit seinen Mannen auf den Weg nach Andalusien, um den legendären Templerschatz zu suchen. Die Geschichte ist zwar historisch nicht belegt, liefert aber ein actionreiches Piratenmärchen mit filmreifen Effekten, gewagten Stunts und pyrotechnischen Knallern. 2011 gibt es die Fortsetzung. Die Premiere für den dritten Teil, "Der Schatz der Templer", ist für den 18. Juni 2011 angekündigt.

  • Rügen: Störtebeker-Festspiele 2010© dpa
    Mit seiner Geliebten Maria (Claudia Gaebel) steht der Seeräuber Klaus Störtebeker (Sascha Gluth) auf der Naturbühne Ralswiek .
  • Rügen: Störtebeker-Festspiele 2010© Störtebeker Festspiele GmbH&Co.KG/ Anna-Theresa Hick
    Bühne der Störtebeker Festspiele 2010
  • Rügen: Störtebeker-Festspiele 2010© Anna-Theresa Hick/Störtebeker Festspiele GmbH & Co. KG
    In dem diesjährigen Stück «Störtebekers Gold - Der Fluch des Mauren» reist Störtebeker auf der Suche nach dem legendären Templerschatz bis zum prachtvollen Maurenpalast Alhambra.
  • Rügen: Störtebeker-Festspiele 2010© dpa
    Sascha Gluth (M.l.), Darsteller des Seeräubers Klaus Störtebeker, kämpft bei der Eröffnung der 18. Störtebeker-Festspiele mit seinem Gegenspieler auf der Naturbühne Ralswiek.
  • Rügen: Störtebeker-Festspiele 2010© dpa
    Eine von Störtebekers Koggen brennt während der "Seeschlacht" auf der Naturbühne Ralswiek im Juni 2010. An dem rund 5,5 Millionen Euro teuren Piratenspektakel wirken rund 150 Darsteller und Komparsen mit.
  • Rügen: Störtebeker-Festspiele 2010© Anna-Theresa Hick/Störtebeker Festspiele GmbH & Co. KG
    Darsteller bei den 18. Störtebeker-Festspielen auf der Naturbühne Ralswiek auf der Ostseeinsel Rügen.
  • Rügen: Störtebeker-Festspiele 2010© dpa
    Mit seiner Geliebten Maria (Claudia Gaebel) steht der Seeräuber Klaus Störtebeker (Sascha Gluth) auf der Naturbühne Ralswiek.
  • Rügen: Störtebeker-Festspiele 2010© dpa
    Der Seeräuber Klaus Störtebeker (l./Sascha Gluth) und der Entertainer Wolfgang Lippert als Balladensänger kämpfen auf der Naturbühne Ralswiek miteinander.
  • Rügen: Störtebeker-Festspiele 2010© dpa
    Mit einem Feuerwerk wurden vor mehr als 8000 Zuschauern auf den Rängen der Naturbühne Ralswiek auf der Insel Rügen die Störtebeker-Festspiele 2010 eröffnet.
  • Rügen Störtebeker-Festspiele 2010© dpa
    Lange vor der Premiere wurden Kulissen für die Festspiele gebaut. Auf der Bühne entstand ein Nachbau der Stadt Granada.
  • Rügen: Störtebeker-Festspiele 2010© dpa
    Am Großen Jasmunder Bodden wurden die Koggen für dieFestspiele mit einem Kran zu Wasser gelassen. Die vier Nachbauten der historischen Schiffe waren Teil des Bühnenbildes.
  • Rügen Störtebeker-Festspiele 2010© dpa
    Christina Maass ist Kostümbildnerin bei den Festspielen. In in ihrer Werkstatt in Ralswiek zeigte sie vorab ein neues Köstüm für die Festspiele 2010.
  • Rügen Ralswiek Schlosshotel und Freilichtbühne© picture-alliance/ dpa
    Freilichtbühne der Störtebeker-Festspiele im Fischerort Ralswiek auf der Insel Rügen: Direkt am Großen Jasmunder Bodden gelegen befindet sich das Schloss oberhalb der Naturbühne, auf der alljährlich die Störtebeker-Festspiele aufgeführt werden. 1893 im Stil der Neorenaissance erbaut und mit der Handschrift des belgischen Architekten Henry van de Velde versehen, erwartet das komplett restaurierte Schloss heute als Hotel seine Gäste.
  • Rügen Ralswiek Störtebeker-Festspiele 2009© picture-alliance/ dpa
    Zuschauer verfolgen im Juni 2009 auf den ausverkauften Rängen der Naturbühne Ralswiek auf der Insel Rügen die aktionsreich inszenierte Geschichte des legendären Piratenhauptmanns Störtebeker.
  • Rügen: Störtebeker-Festspiele© Anna-Theresa Hick/Störtebeker Festspiele GmbH & Co. KG
    Störtebeker-Festspiele auf der Naturbühne Ralswiek auf der Ostseeinsel Rügen.
  • Rügen Ralswiek Störtebeker-Festspiele 2007© picture-alliance/ dpa
    Mit gezogenen Schwertern auf der Karavelle: Störtebeker-Festspiele 2006 auf der Naturbühne Ralswiek am Jasmunder Bodden auf Rügen.
  • Rügen Ralswiek© dpa
    Anläßlich der Störtebeker-Festspiele auf der Ostseeinsel Rügen im Sommer 2002 gleiten drei Koggen über das Gewässer in der Kulisse der Naturbühne Ralswiek. Jährlich verfolgen Hundertausende Besucher die Geschichten und Abenteuer des legendären Klaus Störtebeker auf der Naturbühne des Ortes.
  • Rügen Ralswiek© picture-alliance / dpa
    Alljährlich werden auf der Naturbühne Ralswiek die Störtebecker-Festspiele aufgeführt. 600 Jahre nach seiner Hinrichtung stirbt der Seeräuber Klaus Störtebeker ein zweites Mal auf der Ostseeinsel Rügen. Die Festspiele erzählen von der Flucht Störtebekers vor dem Deutschen Ritterorden, seiner Verhaftung vor Helgoland und seiner Hinrichtung auf dem Hamburger Grasbrook im Jahr 1401.
  • Wismar: Störtebeker Wohnhaus in der Speicherstraße© dpa
    Störtebeker soll in Wismar gelebt haben. An einem Wohnhaus in der Speicherstraße hängt dieses kleine Hinweisschild neben dem Relief aus Tonfliesen mit dem Bild des legendären Seeräubers.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Wolletzsee© picture-alliance/ dpa
    Sommer in Brandenburg
  • Helenesee© dpa
    Badeseen in Brandenburg
  • Holländisches Viertel© LHP/Robert Schnabel
    Potsdam
  • Oderbruch im Morgenlicht© dpa
    Oderbruch
  • Niederländisches Königspaar - Brandenburg© dpa
    Willem-Alexander und Máxima in Brandenburg
  • Storch in Brandenburg© dpa
    Störche in Brandenburg