"Molli" und "Rasender Roland"

"Molli" und "Rasender Roland"

Jedes Jahr transportieren sie hunderttausende Fahrgäste durch liebliche Landschaften und kleine Städte an der Ostsee: Die Schmalspurbahnen "Molli" an der Ostseeküste und der "Rasende Roland" auf Rügen. Von Anfang an waren sie als Transportmittel für Ostseeurlauber gedacht, die sie bis heute begeistert nutzen.

  • "Rasender Roland" auf Rügen© Mirko-Boy/ www.pixelio.de
    Die beliebte Schmalspurbahn auf Deutschlands größter Insel.
  • Rügen "Rasender Roland"© dpa
    Mit Volldampf fährt der "Rasende Roland" über die spätherbstliche und immer noch grüne Insel Rügen. 1975 wurde die Bahn, die die Insel-Orte zwischen Putbus und dem Seebad Göhren verbindet, zum technischen Denkmal der Verkehrsgeschichte erklärt.
  • Rügen "Rasender Roland"© dpa
    Schnaufend steht die Schmalspurbahn "Rasender Roland" auf dem Bahnhof des Ostseebades Göhren auf der Insel Rügen.
  • Rasender Roland in Sellin© dpa
    Die Rügensche Kleinbahn – wie der "Rasende Roland" offiziell heißt – ist eine Schmalspurbahn, die eine rund 24 kilometer lange Strecke zwischen Putbus und Göhren auf der Ostseeinsel Rügen befährt. Die Strecke ist der letzte verbliebene Abschnitt einer inzwischen stillgelegten, längeren Streckenführung.
  • "Rasender Roland" im Bahnhof Sellin© dpa
    Die Kleinbahn fährt von Lauterbach (Mole) über Putbus, Binz, Sellin und Baabe nach Göhren.
  • Schmalspurbahn Rasender Roland© dpa
    Vorbei an blühenden Rapsfeldern und grünen Wiesen fährt der "Rasende Roland" in Richtung Putbus.
  • Molli-Bäderbahn© dpa
    In Bad Doberan dampft ein Zug der Kleinbahn «Molli» durch die engen Straßen.
  • Zug der Bäderbahn Molli in Bad Doberan© Ingo2802/ Creative Commons
    Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (MBB) – wie sie offiziell heißt – mit ihrer Spurweite von 900 mm benötigt für die 15,4 Kilometer lange Strecke zwischen Bad Doberan und Kühlungsborn ca. 40 Minuten.
  • Molli-Bäderbahn© dpa
    Durch die engen Straßen von Bad Doberan an der mecklenburgischen Ostseeküste schnauft die Kleinbahn "Molli". Die zwischen 1886 und 1919 gebaute Bäderbahn befährt mehrmals die 15 Kilometer lange Strecke von Heiligendamm nach Bad Doberan.
  • Bad Doberan Molli© Olf Dziadek/BerlinOnline
    Die Schmalspurbahn "Molli" rollt durch die Straßen von Bad Doberan an der Osteeküste
  • Bad Doberan Molli© Olf Dziadek/BerlinOnline
    Fahrgäste geniessen die Fahrt auf der Plattform der Schmalspur-Eisenbahn "Molli", die durch die engen Straßen von Bad Doberan rollt.
  • Molli© dpa
    Auf dem Bahnhof der Kreisstadt Bad Doberan.
  • Bad Doberan Molli© Olf Dziadek/BerlinOnline
    Die Schmalspurbahn "Molli" fährt aus dem Ort Bad Doberan heraus.
  • Molli-Bäderbahn© mondputzer/ www.pixelio.de
    Molli-Bäderbahn von innen
  • Dampflokführer-Lehrgang der Deutschen Bahn© dpa
    In der Schmalspurbahn Molli finden auch Lehrgänge für angehende Dampflokführer statt. Hier demonstriert ein Lehrgangsleiter (r) in einer Lok der Kleinbahn die Funktion des Regulators (Reglerhandhebel).
  • Kühlungsborn: "Molli" mit Horst Köhler© dpa
    Bei seinem Besuch der Kleinbahn "Molli" im Ostseebad Kühlungsborn stellte Bundespräsident Horst Köhler, hinter ihm seine Frau Eva Luise Köhler, im Juli 2008 die historische Fahrtrichtungsanzeige.
  • Molli-Bäderbahn© Softeis/ Creative Commons
    Molli in Kühlungsborn West
  • Molli-Bäderbahn© Gerhard-Fra-a/ www.pixelio.de
    Molli in Kühlungsborn
  • Molli-Bäderbahn© Achim-Lückemeyer/ www.pixelio.de
    Molli fährt durch die Landschaft
  • Molli-Bäderbahn© dpa
    In Heiligendamm
  • Molli-Bäderbahn© Axel-Heuting/ www.pixelio.de
    Lok der Bäderbahn "Molli"
  • Molli-Bäderbahn© dpa
    Die neue Lok der Schmalspurbahn "Molli"

Mehr zum Thema

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Storch in Brandenburg© dpa
    Störche in Brandenburg
  • Saisoneröffnung im Spreewald© dpa
    Frühling in Brandenburg
  • Kraniche im Spreewald© dpa
    Kraniche in Brandenburg
  • Kähne im winterlichen Spreewaldhafen© dpa
    Winter in Brandenburg
  • Herbst im Schlaubetal© picture-alliance/ ZB
    Herbst in Brandenburg
  • Buckowsee© dpa
    Weltnaturerbe Grumsin