Krakow am See

Krakow am See

Krakow am See trägt durch seine malerische Lage und hervorragende Luft- und Wasserqualität zu Recht den Titel "Luftkurort".

  • Blick vom Aussichtsturm Jörnberg auf Krakow am See© Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern
    In Mecklenburg-Vorpommern liegt der Badesee oft direkt vor der Tür. Im Luftkurort Krakow am See wie auch anderswo sind die Gäste schnell am Wasser, im Grünen oder auf dem Radweg.
  • Krakower See© Schiwago / Creative Commons
    Der Krakower See bei Serrahn.
  • Krakow am See© public domain
    Bootshaus in Krakow am See
  • Krakower See© Harke / Creative Commons
    Kühe am Krakower See in der Nähe von Serrahn.
Krakow am See liegt im nordwestlichen Teil der Mecklenburgischen Seenplatte, ca. 65 Kilometer südlich von Rostock. Mit der Nossentiner/Schwinzer Heide und der Mecklenburgischen Schweiz treffen hier zwei Naturparks aufeinander.

Jüdische Vergangenheit in Krakow am See

Der Marktplatz von Krakow am See wird flankiert von denkmalgeschützten Bürgerhäusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert. In unmittelbarer Nähe befindet sich das bedeutendste Baudenkmal und älteste Gebäude des Luftkurortes: die Backsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert.
Krakow am See
© Harke / Creative Commons

Alte Synagoge in Krakow am See

Auch eine in ihrer ursprünglichen Form erhaltene Synagoge kann besucht werden. Durch die Nutzung als Turnhalle seit den 1920er Jahren blieb ihr die Zerstörung erspart. Die Synagoge dient heute als Kulturzentrum; es finden regelmäßig Ausstellungen, Konzerte und Lesungen im ehemaligen Betsaal statt.

Spaziergänge und Ausblicke an der Seepromenade

Flaniert man die Seepromenade entlang, entdeckt man unterwegs viele reetgedeckte Bootshäuser. Der Aussichtsturm auf dem Jörnberg bietet einen grandiosen Blick über den Krakower See und die zahlreichen Seen der Umgebung. 126 Stufen muss der Besucher für diesen Panoramablick erklimmen.
Sonnenuntergang am Krakower Obersee
© Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Wenn die Sonne hinter dem Krakower See versinkt, halten auch seine schnatternden Herrscher den Schnabel. Tausende Wasservögel brüten und rasten auf dem streng geschützten Obersee.

Der Krakower See: Ein Paradies für Naturliebhaber

Der Dichter Fritz Reuter beschrieb die Gegend um den Krakower See als Paradies. Im Bereich des Naturschutzgebietes „Krakower Obersee“ können seltene Wasservögel beobachtet werden, so z. Bsp. Seeadler oder Kraniche im Herbst. Auch Orchideenwiesen und alte Bäume gehören in die Umgebung. Passend dazu empfiehlt sich eine „Paradiestour“ mit dem Kanu. Die Tour ist etwa 20 Kilometer lang und führt einmal rund um den oberen Teil des Krakower Sees.

Aktiv an der frischen Luft

Der buchten- und inselreiche Krakower See lädt Urlauber des Weiteren zum Baden, Rudern, Angeln und Segeln ein. Da der See keine Verbindung zu anderen Seen hat, fühlen sich besonders erholungssuchende Wasersportler hier wohl. Im nahen Serrahn gibt es einen Golfplatz mit 9-Loch-Anlage. In den bewaldeten Hügeln der Umgebung finden Wanderer und Radfahrer in einem ausgedehnten Wegenetz Erholung und Entspannung. Für weniger Aktive, die trotzdem in den Genuss der malerischen Umgebung kommen möchten, bietet sich eine Rundfahrt auf dem Krakower See an.

Baden im Krakower See

Der 16 Quadratkilometer große Krakower See ist in sich geschlossen und dadurch sehr ruhig. Es gibt vier öffentliche Badestellen (Wadehäng, Badeanstalt, Serrahn und Campingplatz) mit hervorragender Wasserqualität. Die denkmalgeschützte Badeanstalt des Ortes trägt sogar die Auszeichnung der Blauen Flagge. Unbewachte Badestellen finden Urlauber auf dem Borgwall (Richtung Linstow), auf der Insel Schwerin, an der Franzosenbadestelle (Richtung Buchenweg) und am Derliner See (Richtung Alt Sammit).

Fahrradtour um Krakow am See und Fernradweg Berlin-Kopenhagen

Die Rundtour um den Krakower See führt gleich durch zwei Naturparks und ein Naturschutzgebiet. Seltene Vögel und ausgedehnte Waldgebiete sowie zauberhafte Blicke auf den buchtenreichen Krakower See bieten sich dem Radwanderer an der etwa 37 Kilometer langen Strecke.
Radelnde Senioren in der Nähe eines Sees
© Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern gehört zu den beliebtesten Radreiseregionen Deutschlands.

Auch der Fernradweg Berlin-Kopenhagen führt durch Krakow am See. Als Tagestour empfiehlt sich die 30 Kilometer lange Tour nach Güstrow mit Abstechern in die Vergangenheit. Wahlweise kann auch nach Waren (Müritz) geradelt werden. Diese Etappe führt auf 50 Kilometern durch das Nebeldurchbruchstal und das Naturschutzgebiet "Krakower Obersee". Mehr zum Radweg erfahren Sie hier:

Wandern im Nebeldurchbruchstal

Wer möchte, kann das romantische Tal des Flüsschens Nebel durchwandern: Auf etwa 6 Kilometern führt die Wanderroute zwischen Serrahn und Kuchelmiß durch das Nebeldurchbruchstal mit seinen uralten Bäumen. Folgen Sie der Markierung des gelben Kreises, vorbei an Karpfenteichen und Schlosspark bis zur Wassermühle Kuchelmiß, die ein technisches Denkmal inklusive Museum ist.

Informationen

Anreise:

Mit dem Auto: Nach Krakow am See gelangt man über die A19. Urlauber fahren entweder an der Ausfahrt Krakow am See ab und folgen dann der L204 auf ca. 10 Kilometern oder nehmen die Ausfahrt Kuchelmiß. Von dort sind es auf der L11 etwa 9 Kilometer bis nach Krakow am See. Von Berlin dauert die Fahrt etwa 1 Stunde 45 Minuten, ca. 180 Kilometer sind zurückzulegen.

Mit der Bahn: Mit dem RE 5 fahren Urlauber vom Berliner Hauptbahnhof in Richtung Rostock und steigen in Güstrow aus. Von dort geht es mit dem Bus weiter nach Krakow am See. Die Fahrt dauert etwa 3 Stunden.

Karte

Touristinformation

Lange Straße 2
18292 Krakow am See

Tel. 038457 / 22 2 58

Bilderbuch Mecklenburgische Seenplatte

Impressionen der Mecklenburgischen Seenplatte

  • Seeufer im Abendlicht© Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern
    Seeufer im Abendlicht
  • Ausflugsschiff auf dem Malchiner See in der Mecklenburgischen Schweiz© TMV/Hoffmann
    Ausflugsschiff auf dem Malchiner See in der Mecklenburgischen Schweiz
  • Schlosspark Burg Schlitz© TMV/Grundner
    Schlosspark Burg Schlitz

Schlösser und Herrenhäuser in Mecklenburg

  • Hebetempel, Schlosspark Neustrelitz© TMV/Topel
    Hebetempel, Schlosspark Neustrelitz
  • Gutshaus Ludorf© www.seenplatte-impressionen.de
    Gutshaus Ludorf
  • Burg Schlitz© picture-alliance/ dpa
    Burg Schlitz

Urlaubsorte der Mecklenburgischen Seenplatte

  • Waren (Müritz)© dpa
    Waren (Müritz)
  • Waren Stadthafen© Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V.
    Waren Stadthafen
  • Blick auf die Bootshäuser von Röbel an der Müritz© Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern
    Blick auf die Bootshäuser von Röbel an der Müritz

Aktualisierung: 23. August 2011

Mehr zum Thema