Fürstenwalder Waldfest

Fürstenwalder Waldfest

Termin noch nicht bekannt

Beim Waldfest können vor allem Familien den Fürstenwalder Stadtwald mit allen Sinnen erleben. Besonders spannend sind die vielen Mitmachangebote.

Eichhörnchen

© dpa

Wer gut aufpasst, sieht vielleicht auch das eine oder andere Eichhörnchen im Fürstenwalder Stadtwald.

Das Fürstenwalder Waldfest findet nur alle fünf Jahre statt. Nun war es wieder so weit: Am Sonntag, den 26. August 2018 wurde der Stadtwald zum Erlebnisort. Die Besucher konnten Vogelhäuschen bauen, Stockbrot braten, Kanu fahren, Bienenwachskerzen herstellen, Klettern, Bogenschießen, Fährtenlesen, Schnitzen, Tipis bauen, Waldbilder malen, auf Ponys reiten und um die Wette angeln.

Viele Schauvorführungen beim Waldfest

Auf dem Programm standen auch Schauvorführungen von Imkern und Zeidlern, Falknern, Kettensägenkünstlern und der Rettungshundestaffel. Auch Holzernte und Holztransport waren Thema. Mutige durften zum Beispiel auf einem riesigen Harvester platznehmen und auch ein Stückchen mitfahren. Und einen Streichelzoo gab es auch.

Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche

Hinzu kam ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Sportangeboten, Gaukler, Puppentheater, Liedermacher, Bläsergruppe, Trommelkünstler und Rockband. Für das wohlige Gefühl im Bauch gab es Kuchen, Eis, Gegrilltes und Räucherfisch. Das Fürstenwalder Waldfest findet von 10 bis 18 Uhr im Waldgebiet an der Pintschbrücke statt. Der Eintritt ist für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei, Erwachsene zahlen 2,50 Euro.

Aktualisierung: 3. September 2018