Festungsspektakel in Senftenberg

Festungsspektakel in Senftenberg

Abgesagt

Zum großen Festungsspektakel lassen sächsische und preußische Truppen die Festungszeit des 18. Jahrhunderts auferstehen.

Festungsspektakel in Senftenberg

© dpa

Das Königlich Preußische Artilleriebataillon Nr. 4 schießt in der Festung in Senftenberg mit einer Kanone der Feldartillerie um 1750.

Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, wurden viele Veranstaltungen in Brandenburg abgesagt. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu Veranstaltungen direkt an den entsprechenden Veranstalter oder besuchen die Website des Veranstaltungsortes.

Zum Festungsspektakel auf der Festung Senftenberg wird es laut: In den alten Gemäuern der Zitadelle donnern Gewehre, marschieren Soldaten und erklingt Militärmusik. Als sächsische und preußische Truppen verkleidete Männer liefern sich Schaugefechte mit Schwert, Degen und Rapier während die Frauen in historischer Kleidung den nicht-militärischen Teil der Festungszeit im 18. Jahrhundert aufleben lassen.

Festungsspektakel mit Markt und Tanz

Neben dem bunten Treiben mit Infanterie- und Artillerieeinheiten zeigen Traditionsvereine ihre originalgetreuen Uniformen und geben einen Einblick in das Leben im Feldlager. Die Besucher können sich auf dem Markt mit zahlreichen Ständen, historischem Schauhandwerk, Musik, Fechtkunst, barocken Tänzen und Puppentheater zwischen den Darbietungen die Zeit vertreiben.

Quelle: Museum des Landkreises Oberspreewald-Lausitz/BerlinOnline

| Aktualisierung: 29. April 2021