Storchenfest in Rühstädt

Storchenfest in Rühstädt

Termin noch nicht bekannt

Im Mittelpunkt des Storchenfests in Rühstädt steht natürlich Meister Adebar. Außer Störchen gibt es in dem hübschen Prignitzort zum Fest aber noch viel mehr zu entdecken.

Storchendorf Rühstädt in der Prignitz

© Antje Kraschinski

Storchennester im Storchendorf Rühstädt in der Prignitz (Brandenburg).

Das Storchenfest in Rühstädt steht ganz im Zeichen von Meister Adebar. Bei dem Volksfest rund um den Storch in Deutschlands Storchendorf Nummer eins gibt es Führungen zu den vielen Horsten im Ort, eine Märchenstunde, Lesungen und Musik.

Storchenfest Rühstädt 2020: Programm

Das Storchenfest wird traditionell mit den Jagdbläsern eröffnet. Auf dem Dorfplatz und im NABU-Besucherzentrum erwartet die Besucher bis in den Abend buntes Markttreiben mit Spielangeboten für Kinder, Kuchenbüffet, Eselwanderung, Druckwerkstatt, Musik und Tanz. Gefeiert wird von 11 bis 24 Uhr.

Europäisches Storchendorf in der Prignitz

Der Ort Rühstädt in der Prignitz trägt seit 1996 den Beinamen "Europäisches Storchendorf". Nirgendwo sonst in Deutschland ist die Storchendichte so hoch wie hier: Bis zu 40 Storchenpaare nisten hier jedes Jahr. Die Storchensaison beginnt im April. Im Herbst machen sich die Vögel wieder auf den Weg in den warmen Süden.
Storchendorf Rühstädt
© picture-alliance / dpa

Storchendorf Rühstädt

Nirgendwo in Deutschland nisten so viele Störche auf so engem Raum wie im Europäischen Storchendorf Rühstädt nahe der Elbe. mehr

Mohnblumen in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Prignitz

Die Prignitz im Nordwesten Brandenburgs ist noch immer eine relativ einsame Gegend mit sanften Hügeln, feuchten Wiesenflächen und kleinen Seen. Auch Störche wissen das zu schätzen. mehr

Fotostrecke:

  • Storch in Brandenburg© dpa
    Störche in Brandenburg

Quelle: Storchenclub Rühstädt/BerlinOnline

| Aktualisierung: 8. August 2019