Osterreiten in der Lausitz trotz Corona - Strenge Regeln

Osterreiten in der Lausitz trotz Corona - Strenge Regeln

Die sorbischen Osterreiter in der Lausitz dürfen am Sonntag ausziehen - mit Negativ-Test, Maske und ohne Zuschauer.

Osterreiten

© dpa

Osterreiter in Brandenburg.

Zeiten und Wege der Prozessionen werden nicht bekanntgegeben, um Menschenansammlungen zu vermeiden, sagte eine Sprecherin des Bistums Dresden-Meißen am 31. März 2021 der Deutschen Presse-Agentur. «Die gute Nachricht ist: Osterreiten findet statt.» Bei einem Gespräch im Landratsamt Bautzen wurde entschieden, dass der Brauch trotz steigender Infektionszahlen gelebt werden könne. Es gelten aber strenge Regeln: Reiter sind zu einem Selbsttest am Samstag verpflichtet und müssen eine Maske tragen, wenn sie nicht im Sattel sitzen. «Beten und Singen auf dem Pferd geht ohne.»

Lausitzer Osterreiter ziehen von Dorf zu Dorf

Am höchsten Fest der Christenheit ziehen die Osterreiter in der katholischen Lausitz alljährlich von Dorf zu Dorf. In Frack und Zylinder verkünden sie Ostersonntag auf festlich geschmückten Pferden in neun Prozessionen die Botschaft von der Auferstehung Christi. Das Spektakel wird in der Regel von Tausenden Zuschauern, darunter viele Touristen aus dem In- und Ausland, beobachtet. Diesmal gibt es keine Informationen, wann und wo die Osterreiter sind. «Die üblichen Zeiten und Strecken sind verändert», sagte die Bistumssprecherin. Die Osterbotschaft werde bei den Menschen ankommen, «auch wenn sie nicht am Straßenrand stehen können».
Ostern
© dpa

Ostern in Berlin erleben

Ostern 2021 in Berlin wird anders! Rummel, Märkte oder Osterfeuer werden auch in diesem Jahr nicht stattfinden können. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 31. März 2021 11:54 Uhr