Abschiedsgruß mit Wasser und Sonne: Schilder an Autobahnen

Abschiedsgruß mit Wasser und Sonne: Schilder an Autobahnen

Wer Brandenburg mit dem Auto wieder verlässt, wird auf Autobahnen künftig mit märkischer Landschaft verabschiedet. An der Autobahn 9 bei Klein Marzehns wurde das erste Verabschiedungsschild aufgestellt, wie die Staatskanzlei am Montag mitteilte. Als Plakatgruß sind darauf glitzerndes Wasser und strahlender Sonnenschein abgebildet. Vor der malerischen Kulisse des Stechlinsees im Norden Brandenburgs wirbt der neue Slogan «Warum wegfahren? Rausschwimmen!» mit dem Freizeitwert Brandenburgs. In den kommenden Tagen werden an weiteren sechs der am meisten befahrenen Autobahnen des Landes solche Schilder installiert, darunter auf den A2,13 24 und 13.

Brandenburg sei das wasserreichste deutsche Bundesland, das sei ein Alleinstellungsmerkmal, erklärte der für Landesmarketing zuständige Staatssekretär Benjamin Grimm die Abbildung. Mit dem Abschiedsgruß bleibe das Land bei Gästen und Transitreisenden auf unterhaltsame Weise in Erinnerung und werbe zudem für seine Vorzüge. Zuvor waren an den Landesgrenzen in den vorangegangenen Jahren bereits Begrüßungsschilder aufgestellt worden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 1. März 2021 16:41 Uhr