Nationalpark hat 32 naturtouristische Partner

Nationalpark hat 32 naturtouristische Partner

Der Nationalpark Unteres Odertal setzt Gastronomen, Pensionsbetreiber und Landschaftsführer als Botschafter gegenüber Besuchern und Gästen ein.

Nationalpark Unteres Odertal

© dpa

Blick von den Oderhängen in Stolpe (Brandenburg) am auf die Landschaft des Nationalparkes Unteres Odertal.

Bereits 32 Botschafter seien naturtouristische Partner, die sich für eine nachhaltige Entwicklung der Region engagierten. Sie erhalten nach Angaben des Nationalparks ein für drei Jahre geltendes Zertifikat und eine Emailleplakette. Zuvor müssen die Botschafter nachweisen, dass sie sich mit dem Nationalpark Unteres Odertal identifizieren und umweltorientiert wirtschaften.
Dafür dürfen sie mit dem Nationalpark-Logo werben, können sich mit anderen Partnern austauschen und Schulungsangebote des Nationalparks nutzen, beispielsweise über Marketing. Das Partnerprojekt gibt es auch im Naturpark Uckermärkische Seen sowie im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Von den Tourismusverbänden im Land Brandenburg wird es als Qualitätszertifikat anerkannt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 24. Oktober 2019 08:41 Uhr