Landesgartenschau wegen Sturm geschlossen

Landesgartenschau wegen Sturm geschlossen

Die Brandenburger Landesgartenschau in Wittstock/Dosse ist wegen des Sturms «Mortimer» vorübergehend geschlossen worden. Auch andere Einrichtungen bleiben zu.

Sturmtief «Mortimer»

© dpa

Die Veranstalter teilten am Montag, den 30. September 2019 mit, wegen der aktuellen Unwetterwarnungen öffne die Schau am Montag und Dienstag den ganzen Tag nicht. Die Landesgartenschau, die bereits 400.000 Gäste besucht haben, läuft noch bis zum kommenden Sonntag.

Neues Palais weiterhin geöffnet

Die Gärten und Parks der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg schlossen ebenfalls wegen des Unwetters. Nur das Neue Palais bleibe über das Besucherzentrum an der gleichnamigen Straße geöffnet, teilte ein Sprecher mit. In den kommenden Tagen seien Einschränkungen aufgrund von Aufräumarbeiten möglich.

Tierpark Cottbus vorübergehend zu

Auch der Cottbuser Tierpark macht wegen des Wetters zu: Er bleibe zumindest bis zum frühen Nachmittag geschlossen, teilte die Stadt am Montag mit.
Frühling 2015
© dpa

Vorhersagen

Die detaillierten Wettervorhersagen für Berlin mit Prognosen für die nächste Woche. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 30. September 2019 15:15 Uhr