Obere Havel für Ruderer und Kanuten wieder frei

Obere Havel für Ruderer und Kanuten wieder frei

Trotz der Sperrung der Schleuse Zaaren bei Templin (Uckermark) ist die Obere Havel-Wasserstraße für Ruderer und Kanuten wieder befahrbar.

Zwei Ruderer sind bei Sonnenuntergang unterwegs

© dpa

Zwei Ruderer sind bei Sonnenuntergang unterwegs.

Dafür sei ein Weg angelegt worden, auf dem die Boote an der Schleuse vorbeigetragen werden können, teilte das Wasser- und Schifffahrtsamt Eberswalde am Donnerstag, den 18. April 2019 mit. «Trotz der aktuellen Einschränkung für Motorboote und Fahrgastschiffe steht den Wasserwanderern die Nord-Süd-Verbindung der Oberen Havel zur Verfügung», sagte Amtsleiter Peter Münch. Die Schleuse bleibt wegen Bauarbeiten noch bis zum 1. August gesperrt. Damit ist der direkte Weg auf Wasserstraßen zwischen dem Berliner Raum und der Mecklenburgischen Seenplatte blockiert.
Stand Up Paddling auf der Spree
© dpa

Wassersport in Berlin

In der Hauptstadt wird gepaddelt, gesurft, gerudert, geangelt und gesegelt. Informationen und Tipps zum Wassersport in Berlin inkl. Adressen und Termine. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 23. April 2019 09:52 Uhr