Landesgartenschau in Wittstock eröffnet am Gründonnerstag

Landesgartenschau in Wittstock eröffnet am Gründonnerstag

Von Donnerstag an wird Wittstock/Dosse für genau 172 Tage das Zentrum der Gartenbauwelt in Brandenburg sein.

Landesgartenschau Brandenburg

© dpa

Junge Tulpen wachsen auf einer Wiese auf dem Gelände der Landesgartenschau.

Mit einer großen Feier auf der Freilichtbühne im Amtshof der alten Bischofsburg will die brandenburgische Kleinstadt ab 10 Uhr zum langen Osterwochenende in die Landesgartenschau starten. Dazu hat sich auch Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) angekündigt.
Botanische und kulturelle Höhepunkte sollen auf dem rund 13 Hektar großen Gelände entlang der historischen Burgmauer mindestens 300 000 Besucher anlocken. Eine alle zwei Wochen wechselnde Hallenschau präsentiert bis zum 02. Mai zunächst Variationen von Ranunkeln, Anemonen, Tulpen, Narzissen und Vergiss-mein-nicht.
Weitere blühende Höhepunkte sind im Friedrich-Ebert-Park und im Park am Bleichwall geplant. Letzterer bildet nach Angaben des Veranstalters das größte Ausstellungsareal auf der Landesgartenschau. Dort wird nicht nur die Freilichtbühne zu finden sein, sondern auch der Fontanegarten, der die thematische Brücke zum Fontanejahr schlagen soll.
An der Stadtmauer Wittstock
© Studio Prokopy/ Tourismusverband Prignitz

Landesgartenschau 2019 in Wittstock/Dosse

18. April bis 06. Oktober 2019

Die Rosenstadt Wittstock richtet die nächste Landesgartenschau aus. Das Motto der LaGa 2019: Rundum schöne Aussichten. mehr

Kaninchen mit Ostereiern
© dpa

Ostern in Brandenburg

19. bis 22. April 2019

In Brandenburg beginnt zu Ostern die Saison. Wohin ein Osterausflug lohnt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 17. April 2019 09:37 Uhr