Erster Storch im Spreewald angekommen

Erster Storch im Spreewald angekommen

Pünktlich zum meteorologischen Frühlingsanfang am 1. März wurde er in Klein Radden, einem Ortsteil von Lübbenau (Oberspreewald-Lausitz), gesichtet.

Storch im Anflug

© dpa

Ein Storch fliegt im Spreewald auf sein Nest zu (Archivbild)

«Der Storch ist doch sehr zeitig in der Brutheimat, im Allgemeinen erwarten wir die Störche erst Ende März», sagte Bernd Elsner, Geschäftsführer des NABU Regionalverbandes Calau, am Mittwoch (6. März 2019). Er vermutet, dass es seit Jahren ein und derselbe Storch ist, der so früh zurückkommt. «Die Bedingungen für ihn sind gut bei uns, er findet schon die Nahrung, die er braucht.»

Noch keine Störche in Linum gesichtet

Das Storchendorf Linum (Ostprignitz-Ruppin) wartet hingegen noch auf die ersten Rückkehrer. «Bei uns ist noch kein Storch angekommen», sagte eine Mitarbeiterin der NABU-Storchenschmiede. Der erste Storch in Brandenburg war schon Mitte Februar in Bad Freienwalde (Märkisch-Oderland) begrüßt worden.

Meiste Störche kommen erst Ende März

Die Störche kehren allgemein erst Ende März oder Anfang April nach Brandenburg zurück, hieß es vom Naturschutzbund. Die meisten von ihnen überwinterten in Afrika und müssten deshalb den weiten Weg über den Mittleren Osten nehmen.
Storch in Brandenburg
© dpa

Fotos: Störche in Brandenburg

In keinem Bundesland gibt es mehr Störche als in Brandenburg. Beobachten kann man "Meister Adebar" zwischen Mitte März und Ende August. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 6. März 2019 13:03 Uhr