100.000 Besucher beim Potsdamer Lichtspektakel

100.000 Besucher beim Potsdamer Lichtspektakel

Nauener Tor, Nikolaikirche und Alter Markt im Lichterglanz: Die Potsdamer Innenstadt erstrahlte an diesem Wochenende beim 3. Lichtspektakel.

Die Nikolaikirche am Alten Markt leuchtet im roten Licht

© dpa

Die Nikolaikirche am Alten Markt leuchtet im roten Licht.

Am Freitag- und Samstagabend kamen rund 100.000 Besucher, wie die Veranstalter mitteilten. Besonders am Samstag (3. November 2018) besuchten viele Menschen die zahlreichen Lichtinstallationen. Rund 30 Objekte wurden in diesem Jahr in Szene gesetzt - darunter zum ersten Mal das Stadthaus sowie das illuminierte ILB-Gebäude.

Lichterfest zieht Besucher ins Holländische Viertel

Viele Menschen zogen mit leuchteten Ballons durch die Brandenburger Einkaufsstraße und versammelten sich zu Glühwein oder Bier vor dem Nauener Tor. Im «kulturellen Zentrum» des Lichterfestes, dem Holländischen Viertel, trafen sich viele Besucher an Verkostungsständen oder sahen sich Feuershows und Musikbands an.

Videoinstallationen schmücken Potsdamer Gebäude

Ebenfalls neu in diesem Jahr waren die Videoinstallationen, mit denen wechselnde Bilder in immer neuen Farben und Formen die zahlreichen Gebäude in der Landeshauptstadt schmückten. Für den dritten und letzten Abend am Sonntag erwarteten die Veranstalter noch einmal rund 50.000 Besucher.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 5. November 2018 09:09 Uhr