Landesböllertreffen in Neuzelle

Landesböllertreffen in Neuzelle

Drei Tage lang treffen sich 17 Traditions- und Schieß-Vereine vom 10. August 2018 an zum Brandenburger Landesböllertreffen in Neuzelle im Landkreis Oder-Spree.

«Feuer frei» in Neuzelle

© dpa

Das Königlich Preußische Artilleriebataillon schießt (Archiv)

Gastgeber ist die 40 Mitglieder zählende Neuzeller Schützengilde. Die beteiligten Kanoniere bauen neben dem Schwimmbad des Ortes einen Biwak auf. Das Treffen beginnt am Freitag offiziell um 17.00 Uhr mit dem Eröffnungsböllern. Aus den 20 Kanonen, sechs Hand- sowie fünf Standböllern werden dabei keine Kugeln verschossen. Die Vorderlader werden mit Schwarzpulver und Dämmmaterial befüllt und gezündet. Zum weiteren Programm gehören Festappell, Ehrensalut, Gastpokalschießen und Schützenfest. «Bei dem Treffen geht es nicht um einen Wettbewerb. Es ist eher eine Art Messe, bei der jeder Verein zeigt, was er hat», sagte Jörg Fröhlich, Kanonier der Neuzeller Schützengilde.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 8. August 2018 12:17 Uhr