Polizei: Weniger Diebstahls-Delikte in Hotels als 2016

Polizei: Weniger Diebstahls-Delikte in Hotels als 2016

In brandenburgischen Hotels und Pensionen sind im vergangenen Jahr weniger Diebstahls-Delikte durch die Polizei erfasst worden als noch 2016. Im Vorjahr waren es 311 Fälle, 2016 noch 367, wie das Polizeipräsidium in Potsdam auf Anfrage mitteilte. Die Schadenssumme belief sich demnach auf fast 725 000 Euro (2016: knapp 780 000 Euro). Häufig würden Bargeld, Fahrräder, Ausweise, Zahlungskarten und Handys gestohlen. Vergleichsweise oft gab es den Angaben zufolge Diebstähle im Raum Potsdam, gefolgt vom Raum Senftenberg in Südbrandenburg.

Angehängte Hotelzimmerschlüssel

© dpa

Zimmerschlüssel hängen in einem Hotel an einem Brett an der Hotelrezeption. Foto: Sven Hoppe/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 28. Juli 2018 09:40 Uhr