Parkeintritt in Potsdam weiter kostenlos

Parkeintritt in Potsdam weiter kostenlos

Die Stadt Potsdam wird die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten von 2019 bis 2023 mit einer Million Euro pro Jahr unterstützen. Das heißt auch: Der Eintritt bleibt frei.

Schloss auf der Pfaueninsel

© dpa

Das Schloss auf der Pfaueninsel (Archiv)

Dies teilten die Stiftung und die Stadt am Dienstag (17. Juuli 2018) in Potsdam mit. Die zeitweise diskutierte Überlegung, Eintritt für die Parks zu nehmen, ist damit vorerst weiter vom Tisch.

Parkzugang wichtig für Potsdamer und Gäste

«Die Pflege der Potsdamer Parks ist vielen Potsdamerinnen und Potsdamern wichtig und hat auch einen positiven Wert für die Gäste der Landeshauptstadt. Daher tragen wir gern einen Teil dazu bei, die Parks besser zu erhalten und vermeiden zugleich einen Parkeintritt», erklärte Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) laut Mitteilung der Stiftung.

Zusätzliche Gärtnerstellen und Bänke geplant

Mit der Einigung wird eine seit 2014 geltende Vereinbarung zu dem Unesco-Welterbe fortgesetzt. Mit dem Geld sollen unter anderem zusätzliche 17 Gärtnerstellen und weitere Parkbänke finanziert werden.
potsdam
© dpa

Potsdam

Barocke Bauten, die Gärten und Schlösser von Sanssouci und die zum Weltkulturerbe erklärte Kulturlandschaft machen Potsdam zu einer der schönsten Städte Europas. Ziele, Tipps und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 17. Juli 2018 16:23 Uhr