Kanusaison im Nationalpark Unteres Odertal gestartet

Kanusaison im Nationalpark Unteres Odertal gestartet

Nach dem Ende der Brutzeit vieler Vogelarten hat im Nationalpark Unteres Odertal die Kanusaison begonnen.

Start Kanusaison im Nationalpark

© dpa

Kanuführer bringen am Wassersportzentrum in Schwedt die Kanus zu Wasser (Archiv)

Bis zum 14. November 2018 können Besucher bei geführten Exkursionen auf drei Strecken die Wasserwelt der Polderlandschaft in der Uckermark erkunden. Die zertifizierten Kanuführer erklären auf den Touren die Besonderheiten und die Vielfalt von Flora und Fauna in Deutschlands einzigem Auen-Nationalpark. Zudem weisen sie den Weg durch das Wasserlabyrinth im Nationalpark.

Kilometerweit durch den Nationalpark paddeln

Die drei unterschiedlichen, mehrstündigen Touren sind zwischen sieben und elf Kilometer lang. Sie können über den Tourismusverein Nationalpark Unteres Odertal in Schwedt gebucht werden. Zum offiziellen Saisonauftakt waren am Dienstag (17. Juli 2018) Künstler aus sechs Ländern dabei.

Künstler suchten auf Kanutour Inspiration

Sie sind Teilnehmer des 27. Internationalen Landschaftspleinairs des Kunstvereins Schwedt (Uckermark). Auf der Kanutour holten sie sich Inspirationen für ihre Arbeiten, die bis zum 28. Juli entstehen sollen.
Nationalpark Unteres Odertal
© dpa

Nationalpark Unteres Odertal

Beiderseits der Oder erstreckt sich eine der natürlichsten Auenlandschaften Europas. Im Nationalpark Unteres Odertal kann man Radfahren, Wandern und Tiere beobachten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 17. Juli 2018 14:06 Uhr