Brandenburg übernimmt vier weitere Seen

Brandenburg übernimmt vier weitere Seen

Der Bund hat zum Monatsbeginn vier weitere Seen auf das Land Brandenburg übertragen. Damit seien weitere Gewässer vor einer möglichen Privatisierung geschützt, teilte Brandenburgs Finanzminister Christian Görke mit.

Schwanensee

© dpa

Viele Höckerschwäne schwimmen auf einem See nahe Friedland (Archiv)

Die Übernahme umfasst den Dolgensee, den Teich Wiesengrund und ein namenloses Gewässer im Landkreis Märkisch Oderland. Hinzu kommt der Koboldsee im Landkreis Dahme-Spreewald. Die Gewässer wurden in die Verantwortlichkeit der jeweiligen Kommune übergeben. Seit 2009 setzt sich Brandenburg beim Bund für eine Übertragung von Gewässern ein, um den öffentlichen Zugang zu erhalten. Nach langen Verhandlungen einigte sich der Bund mit Brandenburgs Finanzministerium auf eine Übertragung von 194 Gewässern gegen eine Ausgleichszahlung von 6,9 Millionen Euro. Nun sind 143 der Übernahmen erfolgt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 10. Juli 2018 08:45 Uhr