Bauhaus-Welterbetitel bringt Bernau mehr Touristen

Bauhaus-Welterbetitel bringt Bernau mehr Touristen

Die Kleinstadt Bernau nördlich von Berlin verzeichnet ein Jahr nach dem Erhalt des Unesco-Weltkulturerbetitels für das Bauhaus-Areal einen deutlichen Anstieg von Touristen.

Bauhaus-Gewerkschaftsschule Bernau

© dpa

Ein Gebäude einer ehemaligen Gewerkschaftsschule im Bauhaus-Stil in Bernau bei Berlin (Archiv)

Eine Zunahme gebe es bei Fach-Touristen, die Führungen durch den Bauhaus-Komplex buchen, sagte Bürgermeister André Stahl (Linke) auf dpa-Anfrage. Zudem seien mehr Fahrrad-Touristen aus Berlin in der Stadt, das wirke sich positiv auf die Gastronomie aus. Die touristische Infrastruktur müsse aber weiter ausgebaut werden, weil die Übernachtungskapazitäten begrenzt seien. Es sei bereits ein Hotelneubau in Planung, hieß es. Der Schul- und Internatskomplex Bundesschule wurde vor einem Jahr in den bereits bestehenden Bauhaus-Weltkulturerbe-Eintrag (Weimar und Dessau) aufgenommen.
bernau bei berlin brandenburg sehenswürdigkeiten
© dpa

Bernau

Bernau gilt als Tor zum Naturpark Barnim mit seinen klaren Seen und dichten Wäldern. Die Stadt selbst hat über 800 Jahre Geschichte auf dem Buckel. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 9. Juli 2018 09:37 Uhr